Schließen

Bachelor Mechatronik in Marburg: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Bachelor

Studiengang

Mechatronik

Stadt

Marburg

Bachelor

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Bachelorstudiengang, der als 1-Fach- oder 2-Fach-Bachelor an Universitäten und Fachhochschulen absolviert werden kann, ist die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Je nach Bundesland kann auch ohne Abitur ein Studium aufgenommen werden. Die Regelstudienzeit des Bachelors liegt meist bei 6 Semestern. Generell kann ein Bachelor in Vollzeit, in Teilzeit oder als Duales Studium absolviert werden.

Der modulare Aufbau, bei dem für den Abschluss der einzelnen Module eine festgelegte Anzahl an ETCS-Punkten, auch Credit Points genannt, vergeben werden, dient der besseren internationalen Vergleichbarkeit. Im Laufe des Studiums sammelst du insgesamt 180 bzw. 210 solcher Punkte. Nach dem erfolgreichen Abschluss eines stark technischen oder naturwissenschaftlichen Studiums darfst du die Berufsbezeichnung Ingenieur führen und kannst dich für den Einstieg ins Berufsleben entscheiden oder ein Masterstudium beginnen.

Weiterlesen...

Mechatronik

Mechatronik setzt sich aus den Worten Mechanik und Elektronik zusammen und steht für eine interdisziplinäre Herangehensweise bei Entwicklung, Produktion und Vermarktung von zeitgemäßen Produkten und Systemen. Mechatronik ist eine wichtige Disziplin, die sich mit den komplexen elektrotechnischen Systemen auseinandersetzt und die immer komplizierteren Systeme verbessert und weiterentwickelt. Dabei ist ein programmierbares Haushaltsgerät fast so anspruchsvoll wie das Antiblockiersystems eines PKW.

Welche Inhalte hat ein Studium in „Mechatronik“?

Während des Studiums der „Mechatronik“ liegt der Fokus auf den Fächern Mathematik, Physik und Informatik. Eine sehr große Rolle spielen CAD-Programme, mit denen verschiedene Planungen und Designs in 2D oder 3D visuell erstellt werden können. Neben den grundlegenden Fächern kommen aber auch je nach Studiengang verschiedene Schwerpunkte hinzu, wie z.B. „Technische Optik“, „Gebäudetechnik“, „Produktplanung“ oder „Messtechnik“.

Wie sind die Berufsaussichten?

Nach dem Studium gibt es vielfältige berufliche Möglichkeiten für die Absolventen. Die typischen Arbeitgeber sind Firmen, die Prozesssteuerungseinrichtungen herstellen oder Firmen aus dem Fahrzeug-, Luft- und Raumfahrzeugbau. Dazu kommen Karrieremöglichkeiten in der Informations- oder Kommunikationstechnik oder sogar ein Arbeitsplatz in der Medizintechnik.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Marburg

Ingenieurwesen & Technik studieren in Marburg

Die Stadt in Mittelhessen ist geprägt von Kopfsteinpflastern und Fachwerkhäusern. Mehr als jeder Dritte der 73.000 Einwohner ist Studierender. Marburg ist die älteste Universitätsstadt Deutschlands und verfügt über insgesamt vier Hochschulen. Die Philipps-Universität-Marburg ist mit seinen knapp 25.000 Studierenden besonders in den Branchen Medizin und Pharmazie überregional bekannt. Das heißt aber noch lange nicht, dass das Angebot an technischen Studiengängen nicht mindestens genauso vielfältig ist. Wer also ein Studium im Ingenieurwesen anstrebt wird dort schnell fündig.

Leben & studieren in Marburg

Wegen der Blindenstudienanstalt der Universität studieren nirgendwo sonst in Deutschland mehr blinde oder stark sehbehinderte Menschen als in Marburg. Ein Blindenhund im Hörsaal ist also keine Seltenheit. Was darf in einer Studentenstadt nicht fehlen? Richtig, eine lebendige Kneipenkultur. Jedes Lokal hat seinen eigenen Charakter, sodass für jeden etwas dabei ist. Im Sommer findet jedes Jahr das Stadtfest “Drei Tage Marburg” statt. Das große Highlight - das Drachenbootrennen. Hierbei treten die Mannschaften verschiedener Fachbereiche mit ausgefallenen Kostümen gegeneinander an.

Alle Hochschulen in Marburg