Schließen

Elektro- und Informationstechnik Studium

Sind Mathe, Physik und Informatik dein Steckenpferd? Wüsstest du gerne, wie unterschiedlichste technische Systeme funktionieren und wie sie verbessert werden können? Das Elektro- und Informationstechnik Studium ist ein vielseitiges und komplexes Fach. Bei uns erfährst du mehr über Studieninhalte, Voraussetzungen sowie Karriereaussichten. Außerdem verraten wir dir, an welchen Hochschulen du das Fach studieren kannst.

Studieninhalte – Was lerne ich im Elektro- und Informationstechnik Studium?

Beispiele für moderne Technologien, in denen elektro- bzw. informationstechnisches Fachwissen steckt, gibt es zahlreiche: Angefangen von Staubsaugern, über Fernseher, Smartphones oder Rasierapparaten bis hin zu Fahrzeugen, Windkraft- und Alarmanlagen. All dies sind hochkomplexe technische Systeme, die du im Elektro- und Informationstechnik Studium kennen und verstehen lernst. Als spätere/r Ingenieur/in sind solche Systeme dein tägliches Aufgabengebiet.

Um diese Systeme zu durchblicken und idealerweise besser machen zu können, wirst du in den ersten Semestern deines Studiums vor allem auf mathematische und physikalische Grundlagen stoßen. In späteren Semestern werden spezifischere Fächer wie Werkstoff-, Signal-, Mess- und Schaltungstechnik, Bauelemente, Sensorsysteme und Signalverarbeitung gelehrt. Das Ziel des Studiums ist es, dich mit einem breiten technischen Grundlagenwissen sowie Spezialkenntnissen auszustatten. Als Ingenieur/in für Elektro- und Informationstechnik bist du eine gefragte Fachkraft, die die technische und wirtschaftliche Verwirklichung von unterschiedlichsten Projekten beurteilen kann.

Damit du einen umfassenden Überblick über die im Elektro- und Informationstechnik Studium vermittelten Inhalte bekommst, wollen wir an dieser Stelle mögliche Fächer auflisten, die dich im Verlauf deiner Studienzeit erwarten können:

  • Mathematik
  • Physik
  • Informatik
  • Elektrotechnik
  • Signale und Systeme
  • Werkstofftechnik
  • Schaltungstechnik
  • Elektrische Messtechnik
  • Bauelemente
  • Sensorsysteme
  • Signalverarbeitung

In der Regel wirst du außerdem im späteren Studienverlauf deinen Interessen entsprechend einen thematischen Schwerpunkt setzen können. Dass die Elektro- und Informationstechnik ein vielfältiges Fach mit spannenden Bereichen ist, wirst du spätestens bei einem Blick auf das Angebot der unterschiedlichen Vertiefungsrichtungen feststellen. Diese können sich teilweise von Hochschule zu Hochschule unterscheiden und sind nicht immer überall identisch. Wenn du wissen möchtest, welche Vertiefungsmöglichkeiten zur Wahl stehen, informiere dich am besten an der jeweiligen Hochschule, bevor du dich einschreibst. So studierst du die Wahlfächer, für dich du dich wirklich interessierst. Folgende Schwerpunkte werden unter anderem angeboten:

Alle Infos rund ums Elektro- und Informationstechnik Studium:

Elektro- und Informationstechnik Studium - Auf einen Blick

Regelstudienzeit

  • Bachelor: 6-7 Semester
  • Master: 3-7 Semester (je nachdem, ob Vollzeit oder Teilzeit)

Gut zu wissen

Das Elektro- und Informationstechnik Studium beinhaltet in der Regel eine fest eingeplante Praxisphase, die meistens mehrere Wochen bis zu einem ganzen Semester dauern kann.

Das Richtige für ...

… alle, die in den Fächern Mathe, Informatik und Physik glänzen, von komplexen technischen Systemen und deren Funktionsweise fasziniert sind und sie verstehen lernen möchten.

Karrierechancen

Ingenieur/innen für Elektro- und Informationstechnik sind auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt, weshalb die Aussichten auf eine erfolgreiche Karriere äußerst gut sind.

Passende Hochschulen

Du interessierst dich für ein Elektro- und Informationstechnik Studium, weißt aber nicht, welche Hochschulen das Fach anbieten? Mit unserer umfangreichen Hochschuldatenbank wollen wir dir einen Überblick über mögliche Studienorte geben:

Alternative: Elektrotechnik Studium

Bei den oben genannten Studiengängen war der passende für dich noch nicht dabei? Wir haben dir zusätzliche Alternativen für ein Elektrotechnik Studium aufgelistet:

Voraussetzungen – Was wird für ein Elektro- und Informationstechnik Studium von mir gefordert?

Um zu einem Elektro- und Informationstechnik Studium im Bachelor zugelassen zu werden, musst du bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Du benötigst zum Beispiel eine Hochschulzugangsberechtigung (HZB). Diese kannst du unter anderem entweder mit dem Abitur, dem fachgebundenen Abitur oder dem Fachabitur erreichen. Allerdings sind dies nicht die einzigen Wege, an eine HZB zu gelangen: An deutschen Hochschulen ist es in der Regel auch möglich, ein Studium ohne Abitur aufzunehmen. Weil Bildung in Deutschland von den Bundesländern individuell geregelt wird, solltest du dich im Vorfeld deines Studiums in jedem Fall darüber informieren, welche gesetzlichen Vorgaben zum Studium ohne Abitur in deinem Bundesland gelten. Studieren ohne Abitur kannst du grundsätzlich mit einem Meisterbrief, einem Fortbildungs- oder Fachschulabschluss, einer abgeschlossenen Berufsausbildung plus beruflicher Tätigkeit in diesem Feld oder einer erfolgreich abgeschlossenen Zugangs- bzw. Eignungs- oder Begabtenprüfung.

Das Elektro- und Informationstechnik Studium ist nur an wenigen Hochschulen mit einem Numerus Clausus (NC) zulassungsbeschränkt. Wenn es einen NC für den Studiengang gibt, liegt dieser meistens im niedrigen Zweier- oder sogar im Dreier-Bereich. Die Mehrheit der Hochschulen bietet das Studium zulassungsfrei an. Wir wollen dir mit der folgenden Tabelle einen beispielhaften Einblick in die NC-Verfahrensergebnisse der letzten Semester geben:

HochschuleStudiengangAbschlussNCWartesemesterStand
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur LeipzigElektro- und InformationstechnikBachelor of Engineering (B.Eng.)2,73WS 2020/2021
Hochschule MünchenElektro- und InformationstechnikBachelor of Engineering (B.Eng.)3,67WS 2020/2021
Hochschule für Angewandte Wissenschaften HamburgElektro- und InformationstechnikBachelor of Science (B.Sc.)alle Bewerber/innen zugelassen_SS 2020
Hochschule DüsseldorfElektro und InformationstechnikBachelor of Engineering (B.Eng)zulassungsfrei_WS 2020/2021

Ein Master in Elektro- und Informationstechnik erfordert einerseits ein abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium in diesem Fachbereich und damit einhergehend den Erwerb von mindestens 180 Credit Points gemäß ECTS (European Credit Transfer and Accumulation System). Unter Umständen kann es sein, dass du für einen Master nur zugelassen wirst, wenn deine vorherige Abschlussnote nicht schlechter als 2,5 ausfällt.

Persönliche Voraussetzungen

Zusätzlich zu den formalen Voraussetzungen verraten dir einige persönliche Voraussetzungen, wie gut du für ein Elektro- und Informationstechnik Studium geeignet bist. Hierzu zählen definitiv technische Affinität und eine Vorliebe für das Tüfteln und Basteln. Weil die Studieninhalte auf diesen Fächern basieren, solltest du unbedingt gute Noten in und Spaß an Mathe, Physik und Informatik mitbringen. Außerdem sind abstrakte und gleichzeitig analytische Denkfähigkeit wichtig für Erfolg im Studium. Im Idealfall wird dein Profil durch erweiterte PC-Anwendungs- und gute Englischkenntnisse abgerundet.

Karriereaussichten – Wo kann ich nach einem Elektro- und Informationstechnik Studium arbeiten?

Weil die Nachfrage nach ihnen auf dem Arbeitsmarkt so groß ist wie noch nie, sind die Berufsaussichten für angehende Ingenieur/innen der Elektro- und Informationstechnik überdurchschnittlich gut. Mit einem Abschluss in einem Elektro- und Informationstechnik Studium kannst du beruflich in zahlreichen Branchen unterkommen. Um dir einen Eindruck davon zu vermitteln, welche Bereiche für dich in Frage kommen, haben wir die potenziellen Tätigkeitsbereiche recherchiert und für dich zusammengefasst:

  • Elektro- und Elektronikindustrie
  • Medizin- und Mikrosystemtechnik
  • Energie- und Umweltwirtschaft
  • Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Verkehrstechnik und -steuerung
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Robotik

Deine täglichen Aufgaben als Ingenieur/in für Elektro- und Informationstechnik hängen stark davon ab, welchen Schwerpunkt du in deinem Studium gewählt hast und in welcher Branche du beruflich tätig bist. In der Produktentwicklung ist es zum Beispiel dein Job dafür zu sorgen, neue Systeme und Komponenten für elektro- und informationstechnische Anlagen zu erstellen. Weil elektrotechnische Systeme als Teil von Haushaltsgeräten einen großen Teil unseres Alltags ausmachen, sind die Beschäftigungsmöglichkeiten hier sehr vielseitig und verschieden.

Du kannst außerdem bei der Produktion von Maschinen und Anlagen für Fabrikautomation und für die Erzeugung und Verwertung von Energie mitarbeiten. Auch Aufgaben in den Bereichen Qualitätssicherung, Wartung oder Vertrieb sind denkbare Optionen. Außerdem sind die Leitung von Gruppen, Projekten und Abteilungen sowie die Durchführung von Schulungen und Beratungen mögliche Tätigkeiten nach einem erfolgreich abgeschlossenem Elektro- und Informationstechnik Studium. Mehr Details zum Berufsbild Elektrotechniker/in findest du auf unserer separaten Seite.

66 Hochschulen, die ein Elektro- und Informationstechnik Studium anbieten

Alle Ergebnisse

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00/5 (Abstimmungen: 4)