Erneuerbare Energien Studium

Nachhaltigkeit wird heute großgeschrieben und hat globale Bedeutung. Das Bewusstsein, dass endliche Ressourcen wie Öl und Gas keine zuverlässigen und zukunftsfähigen Energiequellen darstellen sowie dass Atomenergie gefährlich und langfristig nicht tragbar ist, ist nicht nur in der gesellschaftlichen Mitte, sondern auch in der Politik angekommen. Wenn du die Energiewende mitgestalten willst, ist ein Erneuerbare Energien Studium genau das Richtige für dich.

Das Fach in Kürze

Ereignisse wie Fukushima haben gezeigt, dass auch die Kernenergie keine langfristige Alternative sein kann. Erneuerbare Energien hingegen sind sauber, nachhaltig und praktisch in unendlicher Menge auf unserem Planeten vorhanden. Deswegen kann man ohne Übertreibung behaupten, dass Geothermie, Biogas, Wind- und Solarenergie die Energien der Zukunft sind. Aus diesem Grund beschloss die deutsche Bundesregierung nicht nur den vollständigen Ausstieg aus der Atomenergie, sondern parallel auch den Ausbau der erneuerbaren Energien. Für dich bedeutet das: Hier wartet ein attraktives Aufgabengebiet mit guten Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Das Studienangebot ist entsprechend groß und vielfältig. Es gibt zahlreiche Bachelor- sowie Master-Optionen. Die meisten werden davon in Vollzeit angeboten, aber auch für Berufstätige gibt es Studienmodelle, die berufsbegleitend konzipiert sind.

Womit beschäftigt man sich im Studium?

Die Energiewende stellt uns allerdings vor viele technische Herausforderungen. Da die Versorgung über Wind und Sonne nicht immer konstant ist, müssen Möglichkeiten und Wege gefunden werden, diese zu speichern. Auch der Transport der Energie ist immer noch problematisch und der Netzausbau ein heiß diskutiertes Thema. Um allen zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden, muss sich also auch die Technik weiterentwickeln. 

Energieforschung ist deswegen einer der Förderschwerpunkte der Bundesregierung. Hierfür werden aber natürlich auch qualifizierte Fachleute benötigt, die sich mit den Themen nachhaltige Energie und der dazugehörigen Technik auskennen. Studiengänge wie Erneuerbare Energien, Regenerative Energien, Nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien, Sustainable Energy Systems, Wind Engineering oder Klima Engineering sind deswegen brandaktuell und Fachleute aus diesem Bereich hochbegehrt. Je nach Studiengang geht es um andere Schwerpunkte. Die einen sind allgemein gehalten, während andere sich speziell mit Solarenergie, Energietechnik oder Rohstoffen beschäftigen. In Sachen Studienwahl hast du also Glück: Hier dürfte jeder ein Studium nach seinen Interessen finden.

Wusstest du, dass...

...Wissenschaftler der University of California 2014 einen Bio-Akku in Form eines abwaschbaren Klebetattoos entwickelten, der Strom aus Schweiß gewinnt?

...das Stromnetz in Deutschland eine Länge von etwa 1,78 Millionen Kilometern besitzt? Es reicht also 45-mal um die Erde herum.

...die höchsten Strommasten der Welt in China stehen? Sie sind 370 Meter hoch und haben ein unglaubliches Gewicht von jeweils etwa 6 Tonnen.

...man ein Auto auch mit Kaffee betreiben kann? Das sogenannte „Carpuccino“ wurde im Rahmen einer TV-Sendung realisiert.

Alle Studiengänge und Infos zum Erneuerbare Energien Studium

Voraussetzungen und NC

Für ein Studium im Bereich Erneuerbare Energien müssen Bewerber gewisse Qualifikationen und Fähigkeiten mitbringen. Was es genau braucht, um dich für einen Studienplatz zu qualifizieren, erfährst du hier.

Bachelor

  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder gleichwertiger anerkannter Abschluss
  • Ggf. Teilnahme an einem Selbsttest zur Studienorientierung
  • Seltener: Bestehen eines Auswahlverfahrens (NC)

Master

  • erster Hochschulabschluss mit 180 – 210 ECTS (je nach Hochschule) in einem verwandte Fach

    • passend ist ein Abschluss im Bereich Wirtschaftswissenschaften oder Ingenieurwissenschaften

  • gute Bachelorabschlussnote, z.B. 2,5 oder besser

Persönliche Voraussetzungen

Der richtige Schulabschluss ist nicht alles, was zählt. Folgende Interessen und Eigenschaften sind besonders wichtig, um langfristig Spaß am Thema Regenerative Energien zu haben:

  • Interesse an allen Naturwissenschaften und Technik
  • gute Kenntnisse in Mathematik, Chemie und Physik
  • Affinität für biologische Zusammenhänge

Numerus Clausus (NC) für Erneuerbare Energien

Der Numerus Clausus, kurz auch NC genannt, ist Teil der Zulassungsbeschränkung mancher Hochschulen. Er beschreibt den Notendurchschnitt, den Abiturienten benötigen, um zum Studium für ein bestimmtes Fach zugelassen zu werden. Im Fall von Studiengängen rund um Regenerative Energien spielt er allerdings keine wichtige Rolle, da ein großer Teil der Studiengänge zulassungsfrei ist.

Aktuelle NC-Werte Erneuerbare Energien Studium

Hochschule 

Studiengang

NC

Wartesemester

Stand

Universität Hohenheim

Bachelor Erneuerbare Energien

keine Zulassungsbeschränkung

-

WS 2018/19

Hochschule Nordhausen

Bachelor Regenerative Energietechnik

keine Zulassungsbeschränkung

-

WS 2018/19

Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

Bachelor Erneuerbare Energien

keine Angabe

-

WS 2018/19

Universität Magdeburg

Nachhaltige Energiesysteme

keine Zulassungsbeschränkung

-

WS 2017/18

Universität Koblenz

Erneuerbare Energien und Energiewirtschaft

keine Zulassungsbeschränkung

-

WS 2017/18

Im Bezug auf den NC sollte dir außerdem klar sein, dass die Abi-Gesamtnote allein nicht ausschlagend sein muss. So vergibt die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg ihre 71 Bachelor-Studienplätze im Studiengang Erneuerbare Energien zu 90 Prozent nach der Durchschnittsnote des Abiturs sowie den Durchschnittsnoten in den Fächern Mathematik, Deutsch und einer fortgeführten Fremdsprache. Die restlichen 10 Prozent gehen an jene mit der längsten Wartezeit (Zeit zwischen Schulabschluss und Einschreibung an einer Hochschule). Es zählt also beim NC teilweise nicht nur die Gesamtnote, auch Einzelnoten in den Hauptfächern können großen Einfluss haben.

Studieninhalte

Im Erneuerbare Energien Studium lernst du zunächst einmal ingenieurwissenschaftliche Grundlagen. Es stehen also Technomathematik, Mechanik, Werkstoffe, Physik, Chemie oder Biotechnologie im Vordergrund.

Im Verlauf des Studiums werden die Themen deutlich spezieller und die einzelnen erneuerbare Rohstoffe rücken in den Fokus. Hier kann es um Wind- und Solarenergie, Wasserkraft oder Gasvorkommen gehen. Wie funktioniert eine Windkraftanlage? Wo lohnt Solarenergie? Welche Besonderheiten gibt es bei der Biogaserzeugung? Wie kann Energie gespeichert werden? Diese und ähnliche Fragen sind typische Inhalte in einem Studiengang, der sich mit regenerativen Energien beschäftigt.

Auf einem Studienplan kann das dann so aussehen:

  • Grundlagen der Chemie
  • Grundlagen der Physik
  • Elektrotechnik
  • Mathematik und Technische Mathematik
  • Energiewirtschaft und BWL
  • Biochemie und Mikrobiologie
  • Informatik
  • Messtechnik
  • Energietechnik
  • Regelungstechnik
  • Automatisierungstechnik
  • Verfahrenstechnik 

Spezialisierungen

Sowohl in Bachelor- als auch in Masterstudiengängen hast du im Verlauf des Studiums die Möglichkeit, dich auf ein bestimmtes Thema zu spezialisieren. Das ist gerade bei den Erneuerbaren Energien sinnvoll, da es schließlich verschiedene Energien gibt und jede Form eigene Inhalte mit sich bringt. So kannst du dich zum Beispiel auf Wind- und Wasserkraft spezialisieren, auf Photovoltaiktechnik, Energieerzeugungssysteme oder dich explizit mit dem herausfordernden Thema der Energiespeicherung auseinandersetzen.

Des Weiteren erwarten dich im Studium Praxisprojekte, zum Beispiel mit lokalen Energieunternehmen, Forschungsarbeiten oder ein mehrwöchiges Praktikum.

Am Ende des Studiums schreibst du deine Abschlussarbeit, die thematisch in der Regel mit dem von dir gewählten Schwerpunkt zu tun hat.

Dauer und Verlauf

Bachelor

  • Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.) oder Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Dauer: 7 Semester (manchmal auch nur 6)
  • Studienform: überwiegend in Vollzeit, einzelne Fernstudiengänge
  • Besonderheiten: Auslandssemester möglich

Master

  • Abschluss: Master of Engineering (M.Eng.) oder Master of Science (M.Sc.)
  • Dauer: 3 - 4 Semester
  • Studienform: überwiegend in Vollzeit, einzelne duale und berufsbegleitende Möglichkeiten

Karriere und Gehalt

Was kommt nach dem Erneuerbare Energien Studium? Nun, das ist ganz dir überlassen, hängt aber natürlich auch von der fachlichen Ausrichtung deines Studiums ab.

Potenzielle Arbeitgeber sind

  • Energieanlagenbetreiber
  • Industrieunternehmen, die an der Herstellung von Energieanlagen oder Komponenten beteiligt sind
  • Energieversorger
  • Unternehmensberatungen, die sich auf Energieunternehmen spezialisiert haben
  • Ingenieurbüros, Planungsbüros
  • Behörden und öffentliche Einrichtungen
  • Forschungsinstitute

Bei jedem dieser möglichen Arbeitgeber gibt es wiederum unterschiedlichste Aufgaben.

Beispiel: Bei einem Windkraftanlagenhersteller kannst du sowohl in der Produktion und technischen Entwicklung von Windrädern mitwirken als auch den Einkauf von Komponenten, den Vertrieb, das Marketing oder die Qualitätssicherung übernehmen. All diese Aufgaben sind vollkommen unterschiedlich – qualifiziert bist du mit einem Erneuerbare Energien Studium dafür dennoch.

Gehalt

Da die Aufgaben von Energietechnikern, Energie-Beratern, Produktionsleitern, Qualitätsmanagern und Co. so unterschiedlich sind, ist es schwer eine pauschale Aussage zum Gehalt nach dem Erneuerbare Energien Studium zu machen. Eine erste Orientierung mag jedoch unser Artikel zum Gehalt von Umweltingenieuren bieten, da Umweltingenieure in potenziell ähnlichen Gebieten arbeiten.

Ein realistisches Einstiegsgehalt nach dem Bachelor liegt bei gut 40.000 Euro brutto jährlich. Wer einen Master hat, kann ggf. noch ein bisschen mehr erwarten. Im Verlauf des Berufslebens ist ein Anstieg bis in den 60.000er-Bereich denkbar. Abweichungen nach oben oder unten gibt es natürlich auch. Grundsätzlich kann man sicherlich behaupten: Die Chancen gut zu verdienen sind hoch.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,50 /5 (Abstimmungen: 6)

Das passt dazu:

Studiengänge von A - Z
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de