Medizintechnik Studium

Medical Engineering, Gesundheitstechnologie, Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften oder schlicht Medizintechnik: Es gibt viele Studiengänge, die dich zum Medizin-Ingenieur ausbilden! Wenn du aktiv an der Entwicklung medizinischer Technologien mitwirken willst, bist du hier richtig. Hier erfährt du alles Wichtige über das Medizintechnik Studium – passende Hochschulen inklusive!

Das Fach in Kürze

Um den menschlichen Körper zu durchleuchten, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten – mit klassischer Röntgenaufnahme oder per Ultraschallbild und mithilfe von Computertomografie oder Magnetresonanz lassen sich sogar dreidimensionale Bilder erzeugen. Diese Maßnahmen sind wichtige und inzwischen selbstverständliche Verfahren bei der Diagnose und Früherkennung von Krankheiten. Durch immer neue Operationstechniken oder Technologien können außerdem schonende Eingriffe durchgeführt und somit Heilungsprozesse bzw. die Rehabilitation von Patienten beschleunigt werden.

Die Basis für diese Entwicklungen liegt in der modernen Medizintechnik. Ingenieure der Medizintechnik entwickeln und betreuen Geräte für die medizinische Prävention, Diagnose und Rehabilitation. Dafür ist ein breites Spektrum an technologischem Know-how notwendig.

Studiert werden kann Medizintechnik an vielen deutschen Fachhochschulen, Technischen Hochschulen und Universitäten. Studierende des Studiengangs Medizintechnik bündeln Kompetenzen aus unterschiedlichen Bereichen. Zur Ausbildung gehören Veranstaltungen aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften, der Informatik und der Medizin. Denn nur wer die menschliche Physiologie und Diagnosemethoden kennt, kann sinnvolle Apparate konstruieren.

Studienanfänger sollten ein breites technisches Interesse mitbringen. Denn als klassische Querschnittstechnologie bedient sich die Medizintechnik aus den Bereichen Mikrosystemtechnik und Feinwerktechnik, der Nanotechnologie und Wissen aus der Laserforschung.

Neben dem eigenständigen Studiengang Medizintechnik besteht an vielen Hochschulen die Möglichkeit, sich auch im Rahmen eines Medizinische Physik Studiums oder Medizinische Informatik Studiums auf Medizintechnik zu spezialisieren.

Wusstest du, dass...

...ein Patient durchschnittlich etwa 14 Jahre auf ein innovatives Medizinprodukt warten muss?

...das Deutschland mit einem Welthandelsanteil von 15 % zweitgrößter Exporteur von Produkten aus der Medizintechnik ist?

...23 % aller im Wintersemester 2017/18 eingeschriebenen Ingeneiur-Studierenden in Deutschland weiblich sind?

Alle Studiengänge und Infos zum Medizintechnik Studium

Voraussetzungen und NC

Bachelor

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulreife (Fachabitur)

    • alternativ: ein als gleichwertig anerkannter Bildungsnachweis plus Eigungsprüfung

  • ggf. Bestehen eines Auswahlverfahrens (NC)
  • seltener: fachbezogenes Praktikum

Master

  • Bachelorabschluss in Medizintechnik oder einem gleichwertigen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Studiengang (Elektrotechnik, Informatik, Informationstechnik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik oder ähnlich)
  • über die Gleichwertigkeit entscheidet die Hochschule
  • gute Note, z.B. 2,5 oder besser

Persönliche Voraussetzungen

Die Medizintechnik ist ein Schnittstellenstudiengang, der Kompetenzen aus mehreren Bereichen erfordert. Das sind die wichtigsten Eigenschaften, die du mitbringen solltest:

  • hohes Interesse an Technik und Naturwissenschaften
  • grundlegendes Interesse an Medizinthemen, Biologie und Anatomie, Neurowissenschaften
  • Bereitschaft, sich mit verschiedenen Ingenieurwissenschaften auseinanderzusetzen
  • Lernbereitschaft und Motivation

Numerus Clausus (NC) für Medizintechnik

Nicht alle Medizintechnik-Studiengänge haben einen NC – manche sind sogar zulassungsfrei. Das heißt, du bekommst einen Studienplatz, solange du die formalen Voraussetzungen erfüllst. Hast du also einen nicht so guten Notendurchschnitt oder kannst nicht mit ordentlich Wartesemestern punkten, stehen immer noch ausreichend viele Alternativen zur Verfügung.

Aktuelle NC-Werte Medizintechnik Studium

Hochschule

Studiengang

NC

Wartesemester

Stand

Universität Tübingen

Bachelor Medizintechnik

1,7 

-

WS 2017/18

Universität Lübeck

Bachelor Medizinische Ingenieurwissenschaft

2,2

4 (1,7)

WS 2017/18

Universität Duisburg-Essen

Bachelor Medizintechnik

1,7

6

WS 2016/17

TH Nürnberg

Bachelor Medizintechnik

keine Zulassungsbeschränkung

-

WS 2017/18

Studieninhalte

Die ersten Semester des Studiengangs Medizintechnik sind stark grundlagenorientiert. Es erfolgt eine Wissensvermittlung in mathematisch-naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Bereichen sowie eine Einführung in medizinische und medizintechnische Grundlagen. 

Anschließend können im sogenannten Fachstudium Vertiefungsfächer gewählt und somit eine Spezialisierungsrichtung (z. B. Bildgebung, Signalverarbeitung, Robotik) definiert werden.

Ergänzt wird die theoretische Ausbildung in der Regel durch ein Praxismodul, das im sechsten Semester unter anderem in medizintechnischen Laboren, Vertrieben, Verbänden und in Krankenhäusern absolviert werden kann. In diesem Semester wird meist auch die Abschlussarbeit verfasst.

 

Mögliche Pflichtmodule

  • Anatomie/Physiologie
  • Bioinformatik
  • Biophysik
  • Biomedizinische Technik: Verfahren Diagnostik
  • Chemie
  • Elektronische Schaltungstechnik
  • Grundlagen Medizinische Messtechnik
  • Labor/Analysen/Messtechnik
  • Medizin-Elektronik
  • Medizinische Gerätetechnik
  • Medizinische Informationssysteme
  • Qualitätssicherung
  • Signal- und Systemanalyse
  • Technische Sicherheit/Medizinprodukterecht

Mögliche Wahlpflichtmodule

  • Biomaterialien
  • Biomedizinische Technik: Verfahren Therapie
  • Biostatistische Verfahren
  • CAD
  • Digitale Bildverarbeitung
  • Ionisierende Strahlung
  • Medizinische Mikrobiologie
  • Soft Skills
  • Technisches Management

Viele Hochschulen stellen ihren Studiengang per Video vor, indem sie ihre Studierenden zu Wort kommen lassen. Hier zwei Beispiele:

Hochschule Ulm

 

Uni Erlangen-Nürnberg

Dauer und Verlauf

Bachelor

  • Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienform: Vollzeit und Duales Studium, selten: berufsbegleitend

Master

Karriere und Gehalt

Die Medizintechnik-Branche ist das Rückgrat der deutschen Gesundheitswirtschaft und ein echter Jobmotor. Absolventen der medizinischen Technik sind vor allem in der medizinischen Industrie, in Krankenhäusern und einschlägigen Forschungsinstituten tätig.

Medizintechniker arbeiten ...

  • in der Entwicklung von medizinischen Geräten
  • als Informatiker in Kliniken und Krankenhäusern oder bei anderen Gesundheitseinrichtungen
  • in Wissenschaft und Forschung
  • als Berater von Industrieunternehmen, die auf Medizintechnik spezialisiert sind
  • im Qualitätsmanagement, Produktmanagement oder im Vertrieb von Medizintechnik

Aber nicht nur in der medizinischen Industrie, auch in Pharmatechnik, Mechatronik oder Lebensmitteltechnologie können Medizintechniker Anstellungen finden.

Grundsätzlich sieht die Zukunftsperspektive gut aus: Die Medizintechnik ist ein innovatives Gebiet – die Hälfte des Branchenumsatzes wird mit Produkten erwirtschaftet, die jünger als zwei Jahre sind. Das verdeutlicht, wie dynamisch die Branche ist und dass ständig neue Technologien entwickelt werden. Das wundert kaum: Unsere Gesundheit ist schließlich ein hohes Gut und gewinnt gesamtgesellschaftlich an Bedeutung. Die Branche verspricht also gute Wachstumschancen und einen hohen Bedarf an akademisch ausgebildetem Personal. Als studierter Medizin-Ingenieur musst du dir um deine berufliche Zukunft also wenig Sorgen machen.

Gehalt

Wie alle Ingenieure dürfen sich auch Medizintechniker über ein gutes Gehalt freuen. Je nach Branche, Arbeitgeber, Aufgabenfeld und Berufserfahrung sind jährlich schnell 48.000 – 72.000 Euro brutto drin. Wie hoch dein Gehalt nach dem Studium ausfällt, kann man natürlich nicht vorhersagen, zu viele Faktoren haben darauf Einfluss.

Um dir dennoch eine Idee von Gehaltsstufen geben zu können, haben wir uns auf Gehalt.de nach konkreten Zahlen umgesehen. Beachte aber hierbei, dass aus der Jobbezeichnung allein nicht alles hervorgeht. Vor allem die Position und die Wichtigkeit der Stelle innerhalb des Unternehmens haben enormen Einfluss auf die Höhe des Gehalts.

Jobbezeichnung

Monatsgehalt brutto

Medizintechniker und Elektrotechniker

3.930 Euro

Instandhaltungstechniker Medizintechnik

2.968 Euro

Medizintechniker und Elektrotechniker

4.073 Euro

Entwicklungsingenieur Medizintechnik

3.828 Euro

Einkauf Medizintechnik

6.482 Euro

Produktionsleitung Medizintechnik

5.172 Euro

Vertriebsingenieur Medizintechnik

7.041 Euro

War dieser Text hilfreich für dich?

3,00 /5 (Abstimmungen: 3)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de