Mechatronik-Ingenieur Gehalt

Mechatronik-Ingenieur ist ein Beruf mit Zukunft und bietet hervorragende Verdienstmöglichkeiten, da mechatronische Systeme in so gut wie allen Automatisierungstechniken zum Einsatz kommen. Wie viel Mechatroniker verdienen können, erfährst du hier.

Gehalt nach dem Mechatronik Studium zum Berufseinstieg

Mechatroniker kommen in allen Bereichen des Ingenieurwesens zum Einsatz. Aus diesem Grund ist es auch schwierig, allgemeingültige Aussagen zum Einkommen zu machen. Der tatsächliche Verdienst ist sehr stark branchenabhängig.

Generell lässt sich aber sagen, dass die Absolventen eines akademischen Mechatronik-Studiengangs nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums mit einem Bruttto-Einstiegsgehalt zwischen 35.000 bis 45.000 Euro pro Jahr rechnen können.

Mehr Erfahrung, mehr Gehalt

Hast du den Berufseinstieg erfolgreich gemeistert und bereits einiges an Erfahrung gewonnen? Dann sind auch deine Aussichten gut, den nächsten Schritt auf der Karriereleiter zu tun, hin zu größerer Verantwortung und damit auch einem höheren Gehalt! Generell gilt: Die Chance auf ein deutlich höheres Einkommen sind beim Wechsel in ein neues Unternehmen höher als bei einem internen Stellenwechsel bei deinem bisherigen Arbeitgeber.

Die potenziellen Einkommensmöglichkeiten hängen unter anderem davon ab, in welchem Bereich du arbeitest und wie viel Verantwortung du trägst. Schon mit ein paar Jahren Berufserfahrung hast du die Möglichkeit, als Konstrukteur oder Entwickler ein Einkommen von 55.000 - 70.000 Euro im Jahr zu verdienen. Wenn du dich hier bewiesen hast, kannst du zum Team- oder Projektleiter aufsteigen und im Durchschnitt 65.000 bis 80.000 Euro zu verdienen. Werksleiter, welche schließlich für die komplette Produktion eines Standortes verantwortlich sind, haben die Aussicht auf Jahresgehälter von mehr als 100.000 Euro.

Wichtig zu beachten: bei Führungspositionen kommt es nicht mehr nur auf das technische Fachwissen und Know-how an. Hier sind vermehrt Soft Skills wie Kommunikationsstärke, analytische Kompetenz und Konfliktfähigkeit gefragt.

Beispiele: Gehälter von Mechatronikern

Damit du dir ein besseres Bild von möglichen Mechatroniker Gehältern machen kannst, haben wir für dich ein paar anschauliche Beispiele zusammengestellt.

Person

Beruf

Gehalt

Männlich, 35 Jahre

Mechatroniker in der Metallbranche

3.938 Euro

Männlich, 22 Jahre

Mechatroniker im Anlagenbau

2.795 Euro

Männlich, 26 Jahre

Mechatronik-Ingenieur

4.409 Euro

Männlich, 28 Jahre

Inbetriebnahme-Ingenieur in der Automobilindustrie 

4.174 Euro

Männlich, 42 Jahre

Inbetriebnahme-Ingenieur in der Automobilindustrie

4.607 Euro

Männlich, 24 Jahre

Mechatronik-Ingenieur

3.524 Euro

Männlich, 46 Jahre

Ingenieur in der Agrarproduktion

3.171 Euro

Männlich, 50 Jahre

Inbetriebnahme-Ingenieur im Bauwesen

4.884 Euro

Quelle: Gehalt.de

Weitere Fakten zum Mechatroniker Gehalt

Welches Gehalt Mechatroniker verdienen, hängt stark von der Art der Ausbildung ab. Mechatroniker, die den Beruf in einer Ausbildung gelernt haben, verdienen mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von ca. 24.000 Euro deutlich weniger als Mechatroniker mit Hochschulabschluss!

Aber auch bei den Akademikern spielt die Art des Abschlusses eine Rolle: Mechatroniker mit einem Masterabschluss haben Zugang zu Anstellungen in leitenden Positionen oder in der Wissenschaft und Forschung, welche mit einem sehr hohen Einkommen einhergehen. Jedoch können auch Bachelorabsolventen in der Mechatronik sehr gut verdienen. Denn der Abschluss ist nur ein Faktor, der das Gehalt beeinflussen kann.

Faktor Branche

Auch für Mechatroniker gilt: Branche ist nicht gleich Branche, denn hier gibt es große Unterschiede beim potenziellen Einkommen. Als besonders gutbezahlt gilt ein Job im Bereich der Telekommunikation oder der Fahrzeugbau, die Baubranche gilt hingegen als eine der Branchen mit den vergleichsweise geringsten Verdienstmöglichkeiten.

Faktor Unternehmen: Größe, Region und Tarifbindung

Ein weiterer Einflussfaktor für das Mechatroniker Gehalt ist die Größe des Unternehmens. Je größer das Unternehmen, desto höher sind in der Regel auch die Löhne. Das lässt sich vor allem auf die Tatsache zurückführen, dass größere Firmen oft an Tarifverträge gebunden sind und die höheren Gewinnspannen in Form von Löhnen auch an ihre Mitarbeiter weitergeben können. Auch die Region, in der du arbeitest, hat einen entscheidenden Einfluss auf dein tatsächliches Einkommen. In Ostdeutschland liegen die Löhne im Schnitt um einige hundert Euro unter den Gehältern von Mechatronikern im Rest der Bundesrepublik (Quelle: www.gehaltsvergleich.de).

Fazit:

Ein Mechatronik Studium lohnt sich. Allein ein beispielhafter Blick auf die Branchen, in welchen Mechatroniker eingesetzt werden, genügt, um das Potenzial dieses Berufszweig zu erkennen: die Automobilindustrie, die Robotertechnik oder die Mikrosystemtechnik sind wachsende Industriezweige. Dementsprechend groß ist der Bedarf an qualifizierten Fachleuten und dementsprechend hoch sind auch die Gehälter für gut ausgebildete Spezialisten. Durch die hohe Nachfrage sind die Gehälter von Mechatronikern ähnlich gut wie die von Maschinenbauern.

Passende Jobs finden

Schon auf der Suche nach einem Job im Ingenieurwesen? Hier kannst du nach freien Stellen in ganz Deutschland suchen.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,67 /5 (Abstimmungen: 3)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de