Schließen

Wirtschaftsinformatik Studium

Die Wirtschaftsinformatik verbindet die beiden spannenden Themengebiete Wirtschaft und Informatik und agiert somit in einem zukunftsträchtigen Arbeitsumfeld. Wenn du alles Wichtige über Informationstechnik im wirtschaftswissenschaftlichen Zusammenhang erfahren willst, dann ist ein Wirtschaftsinformatik Studium genau das Richtige für dich. Wir haben alle wichtigen Infos und passende Hochschulen!

Das Fach in Kürze

Die Wirtschaftsinformatik befasst sich mit der Anwendung von Kommunikations- und Informationssystemen in Wirtschaftsunternehmen und verbindet dabei die Fachbereiche Informatik und Wirtschaft miteinander. Ohne die Wirtschaftsinformatik können die meisten Unternehmen nicht mehr bestehen, denn sämtliche Prozesse werden durch computerbasierte Informationstechniken gesteuert. Experten, die betriebswirtschaftliche Anforderungen auf technische Programme und IT-Anwendungen umsetzen können, sind daher gefragter denn je.

Mit einem Wirtschaftsinformatik Studium erlernst du genau dieses wichtige Fachwissen und erlangst Know-how, das dich für vielfältige Berufe qualifiziert. Der interdisziplinäre Studiengang verknüpft dabei nicht nur die Wirtschaft mit der Informatik, sondern lässt auch Erkenntnisse und Methoden aus der Soziologie und Psychologie mit einfließen.

Wie können IT-Projekte in Unternehmen erfolgreich durchgeführt werden? Wie wird eine Software möglichst kostengünstig, aber auch effektiv entwickelt? Wie werden Geschäftsprozesse mit Hilfe von Informationssystemen gestützt? Wie können Abläufe eines Unternehmens durch IT-Systeme verbessert werden? Diese und weitere Fragen stehen im Zentrum des Wirtschaftsinformatik Studiums.

Hochschultipp

Sponsored

Das Fernstudium "Wirtschaftsinformatik" der IU verbindet die beiden Bereiche der Wirtschaft und der angewandten Informatik. In 6, 8 oder 12 Semester kannst du deinen akademischen Titel erreichen. Details findest du im Infomaterial.

Infomaterial anfordern

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

* Pflichtfelder

Wirtschaftsinformatik Studium:

Alle Studiengänge und Infos

Wirtschaftsinformatik Studium auf einen Blick

Regelstudienzeit

6 Semester

Gut zu wissen

  • stärkerer Fokus, je nach Hochschule, entweder auf Bereich Wirtschaft oder Informatik

NC

variiert sehr stark

Das Richtige für...

… alle, die über ein gutes Mathematikverständnis verfügen und Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen mitbringen.

Welche Inhalte erwarten mich im Wirtschaftsinformatik Studium?

Das Wirtschaftsinformatik Studium kombiniert die beiden großen Bereiche Wirtschaft und Informatik. Dementsprechend finden sich beide Aspekte auch in den Inhalten des Studienverlaufs wieder. Neben diesen elementaren Themen werden zudem fachliche Kenntnisse aus dem Bereich Soziologie und Psychologie sowie Projektmanagement vermittelt.

Dabei können dir folgende Inhalte im Studienverlauf begegnen:

Wirtschaft

  • BWL
  • VWL
  • Rechnungswesen und Rechnungslegung
  • Finanzwirtschaft
  • Marketing und Vertrieb
  • Personalmanagement
  • Unternehmensführung
  • Logistik
  • Wirtschaftsrecht
  • Mathematik
  • Statistik

Informatik

  • Grundlagen der Informatik
  • Webtechnologien
  • Softwaretechnik
  • Softwarteengineering
  • Informationsmanagement
  • Betriebssysteme
  • E-Business
  • IT-Recht
  • IT-Sicherheit

Ob der Fokus des Wirtschaftsinformatik Studiums mehr im wirtschaftlichen Bereich liegt oder doch eher in Richtung Informatik geht, ist immer von der jeweiligen Hochschule abhängig. Wenn du dich für einen der beiden Aspekte besonders interessierst, sieh dir in jedem Fall zuerst den Studienverlaufsplan auf den Websites der jeweiligen Universitäten und Fachhochschulen an.

Je nach Hochschulen besteht zudem die Möglichkeit, im Studienverlauf eigene Schwerpunkte zu wählen um das Wirtschaftsinformatik Studium somit bereits frühzeitig in eine konkrete Richtung, auch im Hinblick auf die berufliche Zukunft, zu lenken.

Außerdem werden neben dem inhaltlichen Know-how auch soziale Kompetenzen vermittelt. Dazu gehören die Bereiche Rhetorik, Präsentation aber auch Business Englisch oder Konflikt- sowie Zeitmanagement.

Passende Hochschulen und Studiengänge im Überblick

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Wirtschaftsinformatik ist ein beliebter Studiengang mit guten Zukunftsaussichten. Aus diesem Grund gibt es einige formale Kriterien, die du erfüllen musst, um zum Studium zugelassen zu werden.

Bachelor

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder ein vergleichbarer (internationaler) Abschluss
  • je nach Hochschule ist das Studium ohne Abitur nur aufgrund der beruflichen Qualifikation möglich
  • ggf. bereits absolviertes Berufspraktikum
  • teilweise Bestehen des Auswahlverfahrens (NC)

Master

  • erster akademischer Studienabschluss mit 180 ECTS (Bachelor oder gleichwertiger Abschluss) in einem wirtschaftswissenschaftlichen oder informationstechnischen Studiengang
  • ggf. gute Abschlussnote des Erststudiums von 2,5 oder besser

Persönliche Voraussetzungen

Neben den formalen Voraussetzungen, die sich auch auf Schulabschluss und Vorbildung beziehen, gibt es noch einige persönliche Voraussetzungen, die du mitbringen solltest, um das Wirtschaftsinformatik Studium erfolgreich zu meistern. Dazu gehören:

  • Mathematikverständnis
  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Abstraktes Denkvermögen
  • Interesse an Informatik und Softwareprogrammierung
  • Logische und lösungsorientierte Denkweise

Numerus Clausus (NC) für Wirtschaftsinformatik

Der Numerus Clausus, kurz NC genannt, kommt immer dann zum Einsatz, wenn es bei einer Hochschule mehr Bewerber auf einen Studiengang gibt als freie Studienplätze zur Verfügung stehen. Die Studienplatzvergabe über den Numerus Clausus hilft den Universitäten und Fachhochschulen dabei, eine Auswahl ihrer Studierenden zu treffen.

Aktuelle NC-Werte im Wirtschaftsinformatik Studium:

 

HochschuleStudiengangNCWartesemesterSemester

FH Bielefeld

Bachelor Wirtschaftsinformatik

2,2

10

WS 20/21

Uni Augsburg

Bachelor Wirtschaftsinformatik

3,0

3

WS 20/21

TU Darmstadt

Bachelor Wirtschaftsinformatik

2,6

2

WS 20/21

Uni Osnabrück

Bachelor Wirtschaftsinformatik

alle zugelassen

-

WS 20/21

Uni Münster

Bachelor Wirtschaftsinformatik

3,0

2

WS 20/21

Uni Hamburg

Bachelor Wirtschaftsinformatik

2,6

6

WS 20/21

Uni Leipzig

Bachelor Wirtschaftsinformatik

1,9

7

WS 20/21

Dauer und Verlauf

Bachelor

  • Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienform: Alle Varianten von Vollzeit, über duales Studium, bis hin zu Fernstudium und berufsbegleitenden Präsenzstudium sind möglich.
  • Besonderheiten: Je nach Hochschule ist ein Praxissemester und/oder Auslandsemester in den Studienverlauf integriert.

Master

  • Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
  • Dauer: 3 bis 4 Semester
  • Studienform: Alle Varianten von Vollzeit, über duales Studium, bis hin zu Fernstudium und berufsbegleitenden Präsenzstudium sind möglich.
  • Besonderheiten: Je nach Hochschule beinhaltet der Studienverlauf ein Praxisprojekt und/oder Auslandsaufenthalt.

Karriere und Gehalt

Welche Karrierechancen habe ich nach dem Wirtschaftsinformatik Studium?

Absolventen eines Wirtschaftsinformatik Studium sind gefragte Experten und haben daher gute Berufsaussichten. Durch dein interdisziplinäres Wissen in Wirtschaft und Informatik stehen dir nach dem Studium zahlreiche unterschiedliche Arbeitsfelder und Branchen offen. Du kannst als Software-Entwickler/in arbeiten, in die IT-Sicherheit gehen oder auch im Vertrieb oder Controlling tätig sein.

Aus diesem Grund können Wirtschaftsinformatiker in vielen verschiedenen Branchen ihre Karriere starten und sowohl bei IT-Unternehmen oder im IT-Vertrieb als auch bei Unternehmensberatungen, Banken, Versicherung sowie in Industrie und Handel tätig sein.

Dabei stehen dir folgende Berufsfelder offen:

  • Softwareentwicklung
  • Unternehmensberatung
  • Betriebsorganisation
  • IT-Sicherheit
  • IT-Qualitätssicherung
  • IT-Anwendungsberatung
  • Systementwicklung
  • Systemadministration
  • Vertrieb und Marketing von IT-Produkten
  • Informationsbeschaffung, -erschließung, -aufbereitung

Wie hoch ist mein Gehalt nach dem Wirtschaftsinformatik Studium?

Es ist immer schwierig, verbindliche Aussagen über das Gehalt eines Wirtschaftsinformatikers zu treffen, da es verschiedene Faktoren gibt, die das Einkommen beeinflussen können. So spielt es natürlich in allererste Linie eine entscheidende Rolle, in welcher Branche du genau tätig bist und welchen Beruf du dabei ausübst. Ein/e Softwareprogrammierer/in verdient anders als ein/e Vertriebsmitarbeiter/in, obwohl beide im Vorfeld ein Wirtschaftsinformatik Studium abgeschlossen haben. Auch die Größe des Arbeitgebers spielt beim Gehalt eine Rolle, denn das Einkommen wird immer individuell festgelegt und kann von Unternehmen zu Unternehmen abweichen.

Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass man als Wirtschaftsinformatiker/in mit einem Einstiegsgehalt zwischen 40.000 und 50.000 Euro brutto im Jahr rechnen kann. Mit wachsender Berufserfahrung und steigender Verantwortung sind auch in Sachen Verdienst Sprünge nach oben möglich.

132 Hochschulen, die ein Wirtschaftsinformatik Studium anbieten

Alle Ergebnisse

War dieser Text hilfreich für dich?

3,25/5 (Abstimmungen: 8)