Schließen

Physik in Mecklenburg-Vorpommern gesucht?

Studienform

Vollzeit

Studiengang

Physik

Vollzeit

Das klassische Vollzeitstudium ist die häufigste Studienform für den Bachelor und Master. Die Regelstudienzeit beträgt 6-8 Semester für den Bachelor und 2-4 Semester für den Master. Die Studierenden sind hauptberuflich Studenten und besuchen in der Vorlesungszeit Präsenzveranstaltungen an der Hochschule. Klausuren und Hausarbeiten werden meist in der vorlesungsfreien Zeit geschrieben. Das Wintersemester beginnt im Regelfall am 1. Oktober, das Sommersemester startet in der Regel am 1. April.

Einer der Vorteile eines Vollzeitstudiums ist, dass die an der Hochschule stattfindenden Seminare und Vorlesungen vielfältige Möglichkeiten zum Wissensaustausch mit den Kommilitonen und Dozenten bieten. Außerdem ist die Studiendauer eines Vollzeitstudiums geringer als bei einem Teilzeitstudium und die Studierenden können das typische Studentenleben genießen. Um das Studium finanzieren zu können, müssen viele Studenten jedoch einer nebenberuflichen Tätigkeit nachgehen.

Weiterlesen...

Physik

Ein Studium für Tüftler, Bastler, Forscher und jene, die gerne Innovationen vorantreiben wollen: die Physik. Und das drückt auch schon sehr gut aus, worum es geht: Um die Erforschung von Naturgesetzen, um daraus Schlüsse zu ziehen und die Welt

Das lernst du im Physik Studium

Du solltest ein Ass in Naturwissenschaften sein, denn im Studium geht es genau um diese. Du beschäftigst dich innerhalb von Experimenten und in der Theorie mit mathematischen Methoden, Mechanik, dem Aufbau von Materie, Dynamik, Elektrizität, Optik oder Teilchenphysik.

Neben der allgemeinen Physik, gibt es noch weitaus spezialisiertere Studiengänge, z.B. die Astrophysik, Physikalische Technik oder Biophysik, um mal ein paar Beispiele zu nennen. In diesem Fall sehen die Studieninhalte etwas anders aus. Aber selbst bei allgemeinen Physik-Studiengänge gibt es von Hochschule zu Hochschule Unterschiede.

Das machen Physiker beruflich

Nicht jeder wird ein Stephen Hawking, aber die Forschung ist tatsächlich ein beliebtes Feld für studierte Physiker. Universitäten und Forschungseinrichtungen sind typische Arbeitgeber. Auch Industrieunternehmen, die neue Produkte entwickeln oder über stark technisch geprägt sind, stellen gerne Physiker ein. Sie können hier Projekte leiten, in der Entwicklung tätig sein oder als Berater fungieren.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Mecklenburg-Vorpommern

Mit der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald und der Universität Rostock sticht das Bundesland mit den beiden ältesten Universitäten Nordeuropas hervor. An diesen zwei und weiteren staatlichen und privaten Hochschulen in Stralsund, Wismar, Rostock, Neubrandenburg, Güstrow und Schwerin studieren etwa 40.000 junge Menschen. Auch Studiengänge im technischen und ingenieurwissenschaftlichen Bereich werden angeboten, vor allem die Hochschule Wismar ist auf dieses Feld spezialisiert.

Leben & studieren in Mecklenburg-Vorpommern

Nach der Uni an den Strand? Kein Problem! In Mecklenburg-Vorpommern studierst du mit “Meerwert”: Das Bundesland bietet dir neben einer zukunftsweisenden Studiengängen, guter Betreuung und langer akademischer Tradition darüber hinaus das Studentenleben in einer der schönsten Regionen Deutschlands. Dazu kommt, dass der Osten nach wie vor um einiges günstiger ist, als der Westen Deutschlands. In der Regel drücken die Lebenshaltungskosten in Mecklenburg-Vorpommern also nicht zu sehr auf dein Budget.

Alle Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern