Kunststofftechnik in Nürnberg gesucht?

Studienform

Vollzeit

Studiengang

Kunststofftechnik

Stadt

Nürnberg

Vollzeit

Das klassische Vollzeitstudium ist die häufigste Studienform für den Bachelor und Master. Die Regelstudienzeit beträgt 6-8 Semester für den Bachelor und 2-4 Semester für den Master. Die Studierenden sind hauptberuflich Studenten und besuchen in der Vorlesungszeit Präsenzveranstaltungen an der Hochschule. Klausuren und Hausarbeiten werden meist in der vorlesungsfreien Zeit geschrieben. Das Wintersemester beginnt im Regelfall am 1. Oktober, das Sommersemester startet in der Regel am 1. April.

Einer der Vorteile eines Vollzeitstudiums ist, dass die an der Hochschule stattfindenden Seminare und Vorlesungen vielfältige Möglichkeiten zum Wissensaustausch mit den Kommilitonen und Dozenten bieten. Außerdem ist die Studiendauer eines Vollzeitstudiums geringer als bei einem Teilzeitstudium und die Studierenden können das typische Studentenleben genießen. Um das Studium finanzieren zu können, müssen viele Studenten jedoch einer nebenberuflichen Tätigkeit nachgehen.

Weiterlesen...

Kunststofftechnik

Den korrekten und professionellen Umgang mit Kunststoffen aller Art lernen – dies und vieles mehr ist Aufgabe von Studierenden der Kunststofftechnik. Dabei geht es um mehr als nur Plastik, da die funktionale und verantwortungsvolle Verwendung von modernen Kunststoffen wegweisend für eine entwicklungsreiche Zukunft ist.

Spezialgebiet Kunststoff

Weil Kunststoffe eben mehr als nur Kunststoffe sind, ist eine entsprechende Spezialisierung auf Kunststofftechnik sinnvoll. Der Studiengang wird meist als Teilstudium eines gewöhnlichen Maschinenbau-Studiums angeboten, kann vereinzelt aber auch als eigenständiger Bachelor-Studiengang absolviert werden. Manche Hochschulen bieten nur einen Master in Kunststofftechnik an, für den ein bereits abgeschlossenes Studium in Maschinenbau oder vergleichbarem Voraussetzung ist. Wer sich für den Bachelor interessiert, der muss oft ein Vorpraktikum nachweisen, welches je nach Hochschulort aber auch in der ersten Hälfte des Studiums nachgeholt werden kann.

Während des Studiums werden zu Beginn wichtige Grundlagen und Kenntnisse in den Bereichen Mathematik, Physik, Chemie und Elektrotechnik vermittelt. Werkstoffkunde bildet ebenfalls einen elementaren Teil. Im weiteren Verlauf setzen sich Studierende intensiv mit Kunststoffen auseinander, Fächer haben Namen wie zum Beispiel Elastostatik, Rheologie oder Produktentwicklung mit Kunststoffen.

Mit Kunststoffen in Richtung Zukunft

Absolventen der Kunststofftechnik erwarten spannende Aufgaben im späteren Berufsleben. Überall da, wo mit Kunststoffen gearbeitet wird, sind Kunststofftechniker das perfekte Fachpersonal. Vor allem in der Industrie sind sie sehr gefragt. Sei es die Forschung und Entwicklung, die Produktion, bei der Produktentwicklung oder in der Qualitätssicherung, der Bedarf nach Kunststofftechnikern ist ungebrochen.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Nürnberg

Ingenieurwesen & Technik studieren in Nürnberg

In der zweitgrößten Stadt Bayerns leben rund 500.000 Menschen. Sie wird nicht als klassische Studentenstadt bezeichnet, hat aber trotzdem mehr als 20.000 Studierende. Für alle, die sich für Technik interessieren, ist die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm eine gute Anlaufstelle. Die Hochschule bietet einige Studiengänge im Bereich Ingenieurwesen an. Doch auch die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg (FAU) kann mit dem Fachbereich Technik bei Interessierten punkten.

Leben & studieren in Nürnberg

Nürnberg hat viel mehr zu bieten als nur Rostbratwurst und den bekannten Christkindlmarkt. In der Zeit außerhalb des Hörsaals trifft man sich in einer der vielen Bars und Clubs. Doch auch das Angebot an Theaterbühnen, Museen und sportlichen Freizeitaktivitäten ist riesig. Das Netz des öffentlichen Personennahverkehrs ist sehr gut ausgebaut. Mit dem Fahrrad hingegen hat man es schwer. Denn um einen gut ausgebauten Radweg zu finden, muss man sehr lange suchen. Wenn man Nürnberg mit dem Rest des Bundeslandes vergleicht, ist schnell ersichtlich, dass die Stadt nicht besonders teuer ist. Studierende zahlen rund 250 Euro für das Wohnen inklusive Nebenkosten.

Alle Hochschulen in Nürnberg

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de