Schließen

Duales Studium Luftfahrttechnik in Bayern gesucht?

Studienform

Duales Studium

Studiengang

Luftfahrttechnik

Bundesland

Bayern

Duales Studium

Ein duales Studium verbindet Studium und Ausbildung, Langzeitpraktikum oder Berufstätigkeit und bietet sich dadurch vor allem für diejenigen an, die sich nicht zwischen Studium und Ausbildung bzw. Berufstätigkeit entscheiden können und auf eine Kombination aus Theorie und Praxis Wert legen. Das bekannteste Studienmodell ist das ausbildungsintegrierende duale Studium, das den Erwerb von zwei Abschlüssen, Studien- und Berufsabschluss, ermöglicht. Hinzu kommen das praxisintegrierende, das berufsintegrierende und das praxisbegleitende duale Studium.

Allen gemeinsam ist ein Wechsel von Theorie- und Praxisphasen, der entweder blockweise oder im Wochenmodell mit festen Tagen im Betrieb und an der Hochschule erfolgt. Im Regelfall schließt das duale Studium Ingenieurwesen nach 3-5 Jahren mit dem Bachelor of Engineering ab, vereinzelt ist auch ein Masterabschluss möglich. Im Gegensatz zu einem Vollzeitstudenten bekommst du im dualen Studium meist ein festes Gehalt. Wie hoch dieses ist, variiert je nach Unternehmen.

Weiterlesen...

Luftfahrttechnik

Die Welt über den Wolken gestalten und mitbestimmen, das ist nur eine der Hauptaufgaben eines Luftfahrttechnikers. Wer sich für ein Studium der Luftfahrttechnik entscheidet, der erlernt alle nötigen Kenntnisse und Feinheiten, die für die technische Umsetzung von Flugzeugen und Luftverkehr notwendig sind. Dabei geben sich Fächer aus ingenieurwissenschaftlichen und technischen Fächern die Hand.

Mit dem Studium ganz hoch hinaus

Um den Flugverkehr umweltfreundlicher und digitaler gestalten zu können, werden Interessierte der Luftfahrttechnik üblicherweise innerhalb von 6 bis 7 Semestern unterrichtet. Klassisch wird das Studium als Präsenzstudium angeboten, ein duales Studium ist an vielen Standorten ebenfalls möglich. Neben dem Abitur verlangen einige Hochschulen ebenfalls einen Nachweis für ein Praktikum, welches vor dem Beginn des Studiums absolviert werden muss.

Das Studium selbst besteht zu Beginn aus wichtigen Grundlagen des Ingenieurwesen und naturwissenschaftlich-technischen Inhalten. In den ersten Semestern stehen Unterrichtsinhalte wie Ingenieurmathematik, Elektrotechnik oder Festigkeitslehre auf dem Lehrplan. Studierende werden so auf die späteren Themen des Studiengangs vorbereitet, denn hier geht es explizit um die Luftfahrttechnik. Fächer können Namen haben wie Aerodynamik, Flugmechanik oder Avionik.

Beruflich in Richtung Zukunft abheben

Absolventen der Luftfahrttechnik erwartet ein spannendes Berufsfeld rund um Flugzeuge und Luftverkehr. Sie können zum Beispiel an der Entwicklung und Produktion neuer Flugzeuge oder Flugzeugteile mitwirken. Aber auch bei Fluggesellschaften oder Flughafenbetreibern ist die Expertise von Luftfahrttechnikern gefragt.

 

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Bayern

Du interessierst dich für Technik, Mathe und Physik und möchtest in einem Bundesland studieren, das dir erstklassige Hochschulen und eine traditionsbewusste Lebensart verspricht? Dann ist Bayern die richtige Wahl, um ein Studium im Ingenieurwesen oder einen technischen Studiengang zu beginnen. Innerhalb der vielfältigen Universitätslandschaft findest du mit Sicherheit einen Technik-Studiengang, der zu dir passt.

Leben & studieren in Bayern

Wenn du es sauber, sicher und traditionsbewusst magst, dann ist Bayern das richtige Bundesland für dich, um dein Studium zu absolvieren. Außerdem ist Bayern bekannt für seine hohe Lebensqualität: Über das gesamte Bundesland verteilt findest du Naturlandschaften, die dir Abwechslung vom Unileben schaffen können. Darüber hinaus erwartet dich bayerische Lebensart und Tradition, die je nach der Größe des Studienorts variiert. Letzteres ist außerdem auschlaggebend für die Wohnungssuche: Während du in München dafür viel Zeit und Geld investieren musst, findest du in Coburg oder Fürth bestimmt einfacher eine Bleibe.

Alle Hochschulen in Bayern