Schließen

Computational Engineering in Bayern gesucht?

Vollzeit Computational Engineering in Bayern - Dein Studienführer

Du willst Computational Engineering als Vollzeit in Bayern absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Bayern recherchiert, an denen du Computational Engineering als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Computational Engineering als Vollzeit in Bayern findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

2 Hochschulen bieten Computational Engineering als Vollzeit in Bayern an

Vollzeit

Das klassische Vollzeitstudium ist die häufigste Studienform für den Bachelor und Master. Die Regelstudienzeit beträgt 6-8 Semester für den Bachelor und 2-4 Semester für den Master. Die Studierenden sind hauptberuflich Studenten und besuchen in der Vorlesungszeit Präsenzveranstaltungen an der Hochschule. Klausuren und Hausarbeiten werden meist in der vorlesungsfreien Zeit geschrieben. Das Wintersemester beginnt im Regelfall am 1. Oktober, das Sommersemester startet in der Regel am 1. April.

Einer der Vorteile eines Vollzeitstudiums ist, dass die an der Hochschule stattfindenden Seminare und Vorlesungen vielfältige Möglichkeiten zum Wissensaustausch mit den Kommilitonen und Dozenten bieten. Außerdem ist die Studiendauer eines Vollzeitstudiums geringer als bei einem Teilzeitstudium und die Studierenden können das typische Studentenleben genießen. Um das Studium finanzieren zu können, müssen viele Studenten jedoch einer nebenberuflichen Tätigkeit nachgehen.


Computational Engineering

Computational Engineering ist eine Disziplin der Ingenieurwissenschaften, die sich mit der Analyse und der Simulation von physikalischen und technischen Systemen, sowie rechnergestützter Modellierung beschäftigt. Computational Engineering ist somit vor allem auf Computersimulationen und digitale Darstellungen verschiedener Sachverhalte gestützt. So können Bauwerke bereits am Computer in Simulationen auf Statik oder andere Eigenschaften getestet werden, bevor das Bauwerk entsteht oder in der Forensik kann z.B. die Entstehung von Bränden nachgeahmt und damit analysiert werden. Auch Produkttests werden mit Computational Engineering durchgeführt.

Was sind die Studieninhalte?

Die wichtigsten Grundlagen für Computational Engineering sind Mathematik, Informatik, Physik und Ingenieurwissenschaften. Im weiteren Verlauf des Studiums kommen zu den Grundlagenkenntnissen weitere Fächer hinzu, wie z.B. FE-Analyse, Simulationen und Konstruktionen von Bauwerken mit computerbasierten Programmen und Robotik hinzu. Vertiefungen oder Spezialisierungen während des Studiums können u.a. sein: Angewandte Mathematik und Mechanik, Bauingenieurwesen, Maschinenbau oder Informatik.

Was kommt nach dem Studium?

Nach dem Studium können die erfolgreichen Absolventen in den verschiedensten Branchen arbeiten. Tätigkeiten können z.B. die Simulation von technischen Prozessen, wissenschaftliche Visualisierung oder Hard- und Softwareentwicklung sein. Arbeitsplätze finden Experten des Computational Engineering vor allem in der Baubranche, in der Produktentwicklung, Forschung und Lehre oder in Technologiezentren. Auch in Unternehmen der IT-Branche oder Ingenieurbüros und –unternehmen sind sie gefragt.


Weitere Informationen zum Computational Engineering Studium
Computational Engineering in Bayern

Computational Engineering in Bayern

Bayern

Du interessierst dich für Technik, Mathe und Physik und möchtest in einem Bundesland studieren, das dir erstklassige Hochschulen und eine traditionsbewusste Lebensart verspricht? Dann ist Bayern die richtige Wahl, um ein Studium im Ingenieurwesen oder einen technischen Studiengang zu beginnen. Innerhalb der vielfältigen Universitätslandschaft findest du mit Sicherheit einen Technik-Studiengang, der zu dir passt.

Leben & studieren in Bayern

Wenn du es sauber, sicher und traditionsbewusst magst, dann ist Bayern das richtige Bundesland für dich, um dein Studium zu absolvieren. Außerdem ist Bayern bekannt für seine hohe Lebensqualität: Über das gesamte Bundesland verteilt findest du Naturlandschaften, die dir Abwechslung vom Unileben schaffen können. Darüber hinaus erwartet dich bayerische Lebensart und Tradition, die je nach der Größe des Studienorts variiert. Letzteres ist außerdem auschlaggebend für die Wohnungssuche: Während du in München dafür viel Zeit und Geld investieren musst, findest du in Coburg oder Fürth bestimmt einfacher eine Bleibe.

Alle Hochschulen in Bayern

Pro

  • Skifahren in Garmisch, shoppen in München und zum Baden an den Ammersee
  • Ob Würzburg, Passau, Nürnberg, München oder Ingolstadt – bei einer so großen Hochschulstadtdichte hast du die angenehme Qual der Wahl
  • Ein bisschen Dolce Vita gefällig? Die Nähe zu Italien macht einen Wochend-Trip mit Urlaubsfeeling auch bei kleinem Budget möglich
  • Bayern legt ganz besonderen Wert auf internationale Bildungsgleichheit – im INSM-Ländervergleich rankt es damit 2021 sogar auf Platz 1 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Selbst Hochschulstädte wie Passau haben oftmals eher provinzialen Charakter statt kosmopolitische Vibes
  • München gehört zu den teuersten Städten Deutschlands, allerdings halten sich die anderen Hochschulstädte im Mittelfeld
  • Ribisl? Hoaglig? Fisematenten? Man muss sie verstehen, diese Bayern.Manchmal braucht’s ein Wörterbuch