Schließen

Bachelor Umwelt- und Ressourcenmanagement: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Umwelt- und Ressourcenmanagement - Dein Studienführer

Du willst deinen Umwelt- und Ressourcenmanagement Bachelor absolvieren? Wir haben für dich 6 Hochschulen mit Standorten in verschiedenen Städten, an denen du den Umwelt- und Ressourcenmanagement Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 6 Hochschulangebote für den Umwelt- und Ressourcenmanagement Bachelor findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

6 Hochschulen bieten Umwelt- und Ressourcenmanagement mit Bachelor Abschluss an

Bachelor

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Bachelorstudiengang, der als 1-Fach- oder 2-Fach-Bachelor an Universitäten und Fachhochschulen absolviert werden kann, ist die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Je nach Bundesland kann auch ohne Abitur ein Studium aufgenommen werden. Die Regelstudienzeit des Bachelors liegt meist bei 6 Semestern. Generell kann ein Bachelor in Vollzeit, in Teilzeit oder als Duales Studium absolviert werden.

Der modulare Aufbau, bei dem für den Abschluss der einzelnen Module eine festgelegte Anzahl an ETCS-Punkten, auch Credit Points genannt, vergeben werden, dient der besseren internationalen Vergleichbarkeit. Im Laufe des Studiums sammelst du insgesamt 180 bzw. 210 solcher Punkte. Nach dem erfolgreichen Abschluss eines stark technischen oder naturwissenschaftlichen Studiums darfst du die Berufsbezeichnung Ingenieur führen und kannst dich für den Einstieg ins Berufsleben entscheiden oder ein Masterstudium beginnen.


Umwelt- und Ressourcenmanagement

Technischen Fortschritt erlangen und dabei nachhaltig die Umwelt schützen? Das geht! Mit einem Studium des Umwelt- und Ressourcenmanagements werden Studieninteressierte auf diese und weitere spannende Aufgaben vorbereitet. Neben einer Vorliebe für naturwissenschaftliche und technische Fächer sollten Interessierte ebenso Spaß an der Lösung von Umweltproblemen mitbringen.

Kleine Auswahl – große Möglichkeiten

Der Studiengang des Umwelt- und Ressourcenmanagements wird in Deutschland nur an ausgewählten Hochschulen angeboten. Üblicherweise wird das Studium als Master angeboten, vereinzelt kann man aber auch schon mit dem Bachelor anfangen. Voraussetzung für den Bachelor ist neben der allgemeinen Hochschulreife oft auch der Nachweis eines Praktikums.

Interdisziplinär gut vorbereitet

Wie lassen sich Umweltschutz und Wirtschaftseffizienz miteinander verbinden? Was genau bedeutet überhaupt Umweltschutz und wie lässt sich dieser in ein technisches Arbeitsumfeld integrieren? Auf diese und weitere Fragen werden Studierende ideal im Laufe ihres Studiums vorbereitet. Dabei sind die Studieninhalte breit gefächert. Dazu gehören Fächer wie zum Beispiel Energietechnik, Umwelttechnik, Umweltplanung oder auch die Reinhaltung von Wasser, Luft und Boden.

Die Zukunft der Umwelt erfolgreich sichern

Unserer Umwelt und unserem Planeten zuliebe wird es immer wichtiger, den technischen Fortschritt und Arbeitsprozesse in der Industrie nachhaltig und umweltschonend zu gestalten. Absolventen des Umwelt- und Ressourcenmanagements können beispielsweise in der chemischen Industrie, bei der Produktion von Energie oder im Bereich der Wassergewinnung dabei helfen, dass neben einer effizienten Arbeitsweise auch die Umwelt nachhaltig geschont wird.