Schließen

Bachelor Nautik: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Nautik - Dein Studienführer

Du willst deinen Nautik Bachelor absolvieren? Wir haben für dich 4 Hochschulen mit Standorten in verschiedenen Städten, an denen du den Nautik Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 4 Hochschulangebote für den Nautik Bachelor findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

4 Hochschulen bieten Nautik mit Bachelor Abschluss an

Bachelor

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Bachelorstudiengang, der als 1-Fach- oder 2-Fach-Bachelor an Universitäten und Fachhochschulen absolviert werden kann, ist die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Je nach Bundesland kann auch ohne Abitur ein Studium aufgenommen werden. Die Regelstudienzeit des Bachelors liegt meist bei 6 Semestern. Generell kann ein Bachelor in Vollzeit, in Teilzeit oder als Duales Studium absolviert werden.

Der modulare Aufbau, bei dem für den Abschluss der einzelnen Module eine festgelegte Anzahl an ETCS-Punkten, auch Credit Points genannt, vergeben werden, dient der besseren internationalen Vergleichbarkeit. Im Laufe des Studiums sammelst du insgesamt 180 bzw. 210 solcher Punkte. Nach dem erfolgreichen Abschluss eines stark technischen oder naturwissenschaftlichen Studiums darfst du die Berufsbezeichnung Ingenieur führen und kannst dich für den Einstieg ins Berufsleben entscheiden oder ein Masterstudium beginnen.


Nautik

Das Studienfach für alle, die ihre Leidenschaft für Schiffe, Meer und Technik unter einen Hut bringen wollen: die Nautik.

Nautik ist ein sehr spezielles Studienfach und wird nur von wenigen Hochschulen in Deutschland angeboten. Und diese sind natürlich alle im Norden an der Küste angesiedelt – genau dort, wo Nautik-Fachleute gebraucht werden.

Studieninhalte: Das lernst du im Nautik Studium

Was machen Nautiker? Nun, sie müssen den Schiffsverkehr organisieren. Und dazu braucht man jede Menge logistisches Fachwissen. Aber nicht nur das: Auch Meteorologie, Navigation, Hafenmanagement, Seerecht oder Schiffstechnik stehen auf dem Stundenplan. Nautiker werden also zu Allroundern rund um den Seeverkehr ausgebildet.

Insgesamt ist das Studium sehr technisch ausgerichtet, es kommen immer mal wieder Einzelinhalte aus Elektrotechnik, Mechanik oder Maschinenbau vor. Auch rechnen sollte man können: Um Mathematik kommt man nicht herum. Einen kleinen Teil der Inhalte machen bwl-lastige Themen aus. Denn ein Nautiker muss eben auch managen können.

So läuft das Nautik Studium ab

Um dich perfekt auf deinen Einsatz in Hafenmanagement, als Schiffstechniker oder Werft-Mitarbeiter vorzubereiten, hast du bereits im Studium viele Praxisphasen. Jedoch regelt das jede Hochschule etwas anders. Du kannst jedoch davon ausgehen, innerhalb des Studiums nicht nur die Schulbank zu drücken, sondern auch auf Schiffen tätig zu sein. Meist wird sogar ein seemännisches Vorpraktikum für die Zulassung verlangt.


Weitere Informationen zum Nautik Studium