Schließen
Sponsored

Bachelor Mensch-Computer-Interaktion: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Mensch-Computer-Interaktion - Dein Studienführer

Du willst deinen Mensch-Computer-Interaktion Bachelor absolvieren? Wir haben für dich 6 Hochschulen mit Standorten in verschiedenen Städten, an denen du den Mensch-Computer-Interaktion Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 6 Hochschulangebote für den Mensch-Computer-Interaktion Bachelor findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Mit dem Bachelor Studium erlangst du einen international anerkannten Hochschulabschluss. Meistens ist ein Bachelorstudium auf drei Jahre (6 Semester) Regelstudienzeit ausgelegt. Während des Studiums sammelst du in den verschiedenen Kursen, den sogenannten Modulen, Credit Points (CPs). Das gesamte Bachelor-Studium umfasst 180 bis 240 CPs und schließt mit der Bachelor-Arbeit ab.

Sobald du deinen Bachelor in der Tasche hast, kannst du entweder sofort ins Berufsleben einsteigen oder dich mit einem Master Studium weiter qualifizieren.


Mensch-Computer-Interaktion

Die Kommunikation zwischen Mensch und Computer gestalten – was recht banal klingt, wird in Zeiten von Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz immer wichtiger. Studierende werden interdisziplinär auf diese spannende Aufgabe vorbereitet, dabei verschmelzen Inhalte aus den Bereichen der Informatik und der Psychologie.

Kleine, aber feine Auswahl

Das Studium der Mensch-Computer-Interaktion ist noch recht jung und wird bisher von wenigen Hochschulen angeboten. Der Studiengang wird üblicherweise als Präsenzstudium in Vollzeit angeboten. Viele Hochschulen bieten sowohl Bachelor als auch Master an, einzelne Hochschulen bieten allerdings nur einen Master an.

Interdisziplinäre Inhalte

Die Inhalte des Studiums sind breit gefächert. Am Anfang werden Studierende in den Fachbereichen der Informatik und Psychologie unterrichtet. Der Schwerpunkt der informatischen Inhalte liegt besonders auf der Entwicklung von Software. Später werden die Inhalte noch durch Fächer wie beispielsweise Interaktionsdesign, Sozialpsychologie oder Computergrafik ergänzt, ebenso durch verschiedene Praxisphasen.

Auf die Zukunft gut vorbereitet

Absolventen des Studiengangs der Mensch-Computer-Interaktion sind gefragte Experten in der Entwicklung von Software. Sie entwickeln und optimieren Schnittstellen zwischen Computer und Mensch. Aber auch bei Mobilfunkunternehmen oder Hersteller intelligenter Haushaltselektronik sind diese Spezialisten gern gesehen. Denn der Erfolg von Technik hängt nicht nur von ihrem Preis oder Lebensdauer ab, sondern auch davon, ob es leicht und intuitiv zu bedienen ist.