Bachelor Computerlinguistik: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Bachelor

Studiengang

Computerlinguistik

Hochschulen

9 Hochschulen

Bachelor

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Bachelorstudiengang, der als 1-Fach- oder 2-Fach-Bachelor an Universitäten und Fachhochschulen absolviert werden kann, ist die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Je nach Bundesland kann auch ohne Abitur ein Studium aufgenommen werden. Die Regelstudienzeit des Bachelors liegt meist bei 6 Semestern. Generell kann ein Bachelor in Vollzeit, in Teilzeit oder als Duales Studium absolviert werden.

Der modulare Aufbau, bei dem für den Abschluss der einzelnen Module eine festgelegte Anzahl an ETCS-Punkten, auch Credit Points genannt, vergeben werden, dient der besseren internationalen Vergleichbarkeit. Im Laufe des Studiums sammelst du insgesamt 180 bzw. 210 solcher Punkte. Nach dem erfolgreichen Abschluss eines stark technischen oder naturwissenschaftlichen Studiums darfst du die Berufsbezeichnung Ingenieur führen und kannst dich für den Einstieg ins Berufsleben entscheiden oder ein Masterstudium beginnen.

Weiterlesen...

Computerlinguistik

Computerlinguistik ist eine Mischung aus Sprachwissenschaft und Informatik, hat aber auch Schnittstellen zu Künstlicher Intelligenz und Psychologie, sowie Kommunikations- und Ingenieurwissenschaften. Sie setzt sich mit der linguistischen Datenverarbeitung auseinander, also dem Verarbeiten der menschlichen Sprache mithilfe eines Computers oder Computerprogrammen. Daher wird in der Computerlinguistik nicht nur sprachliche Digitalisierung, sondern auch Forschung um die Phänomene der Sprachen betrieben und es werden Lösungen bei aufkommenden Problemen erarbeitet.

Was sind die Studieninhalte?

In der Computerlinguistik werden zunächst die Grundlagenfächer erarbeitet, wie Informatik, Mathematik, Linguistik aber auch Psychologie und Psycholinguistik. Darauf baut das weitere Studium mit spezifischeren Kursen und Inhalten auf, wie beispielsweise mit sprachwissenschaftliche Themen, wie Phonetik, Korpuslinguistik, Semantik und Linguistik oder Datenverarbeitungsinhalte, wie Dialogsysteme, maschinelle Übersetzung, Künstliche Intelligenz, Sprachlernsysteme und Programmieren. Insgesamt werden also aus gleich vier Bereichen, der Linguistik, Computerlinguistik, Informatik und Mathematik, Kenntnisse und Wissen erlangt, um es interdisziplinär einzusetzen.

Was kommt nach dem Studium?

Nach dem Studium können Computerlinguisten vor allem in digitalen Bereichen arbeiten. Dazu gehört die Entwicklung von Soft- und Hardware, die Administration von EDV-Abteilungen und Netzwerken oder auch ein Job im öffentlichen Dienst. Da es nur wenige Computerlinguisten gibt, werden sie auch besonders gesucht und die Berufsaussichten sind daher verhältnismäßig gut.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de