Bachelor Biotechnik in Mecklenburg-Vorpommern: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Bachelor

Studiengang

Biotechnik

Bachelor

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Bachelorstudiengang, der als 1-Fach- oder 2-Fach-Bachelor an Universitäten und Fachhochschulen absolviert werden kann, ist die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Je nach Bundesland kann auch ohne Abitur ein Studium aufgenommen werden. Die Regelstudienzeit des Bachelors liegt meist bei 6 Semestern. Generell kann ein Bachelor in Vollzeit, in Teilzeit oder als Duales Studium absolviert werden.

Der modulare Aufbau, bei dem für den Abschluss der einzelnen Module eine festgelegte Anzahl an ETCS-Punkten, auch Credit Points genannt, vergeben werden, dient der besseren internationalen Vergleichbarkeit. Im Laufe des Studiums sammelst du insgesamt 180 bzw. 210 solcher Punkte. Nach dem erfolgreichen Abschluss eines stark technischen oder naturwissenschaftlichen Studiums darfst du die Berufsbezeichnung Ingenieur führen und kannst dich für den Einstieg ins Berufsleben entscheiden oder ein Masterstudium beginnen.

Weiterlesen...

Biotechnik

Biologie und Techniker im einem? Nun, fast. Als Biotechniker bist du in erster Linie Ingenieur, aber eben einer der sich verdammt gut in Teilgebieten der Biologie auskennt. Gemeint ist damit: Du wirst im Studium wenig mit Ökologie, Artenforschung, Botanik oder Zoologie zu tun haben. Sehr wohl aber mit biologischen Prozessen, z.B. in Fächern wir Biochemie, Bioprozesstechnik oder Mikrobiologie.

Das lernst du im Studium

Das ganze Biotechnik Studium ist komplett naturwissenschaftlich-technisch. Viele Inhalte sind aus der Chemie und Physik. Allgemeine und organische Chemie, Mess- und Regelungstechniken, Konstruktion, Werkstofflehre, Algebra und Analysis oder Informationstechnik sind typische Studieninhalte in Bachelor und Master. Je nach Uni oder FH kannst du auch noch eigene Schwerpunkte setzen.

Übrigens: Biotechnik ist im Prinzip das gleiche wie Bioingenieurwesen oder Biotechnologie – es handelt sich einfach um verschiedene Bezeichnungen, hinter denen dasselbe Fach steckt. Also ruhig bei der Studiengangssuche alle Begriffe mit einbeziehen!

Karriere nach dem Studium

Biotechniker arbeiten vor allem in Industrieunternehmen oder in der Forschung. In der Forschung sind sie mit wissenschaftlichen Aufgaben beschäftigt, also der Entwicklung von neue Stoffen, Produkten und Laborversuchen sowie Dokumentationen. In einem Industrieunternehmen können sie in fast allen Abteilungen gewinnbringend eingesetzt werden: In der Produktion, im Qualitätsmanagement, in der Entwicklung oder auch im Einkauf und Vertrieb.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Mecklenburg-Vorpommern

Mit der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald und der Universität Rostock sticht das Bundesland mit den beiden ältesten Universitäten Nordeuropas hervor. An diesen zwei und weiteren staatlichen und privaten Hochschulen in Stralsund, Wismar, Rostock, Neubrandenburg, Güstrow und Schwerin studieren etwa 40.000 junge Menschen. Auch Studiengänge im technischen und ingenieurwissenschaftlichen Bereich werden angeboten, vor allem die Hochschule Wismar ist auf dieses Feld spezialisiert.

Leben & studieren in Mecklenburg-Vorpommern

Nach der Uni an den Strand? Kein Problem! In Mecklenburg-Vorpommern studierst du mit “Meerwert”: Das Bundesland bietet dir neben einer zukunftsweisenden Studiengängen, guter Betreuung und langer akademischer Tradition darüber hinaus das Studentenleben in einer der schönsten Regionen Deutschlands. Dazu kommt, dass der Osten nach wie vor um einiges günstiger ist, als der Westen Deutschlands. In der Regel drücken die Lebenshaltungskosten in Mecklenburg-Vorpommern also nicht zu sehr auf dein Budget.

Alle Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de