Schließen

Bachelor Bauen im Bestand: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Bauen im Bestand - Dein Studienführer

Du willst deinen Bauen im Bestand Bachelor absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standorten in verschiedenen Städten, an denen du den Bauen im Bestand Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Bauen im Bestand Bachelor findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

2 Hochschulen bieten Bauen im Bestand mit Bachelor Abschluss an

Bachelor

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Bachelorstudiengang, der als 1-Fach- oder 2-Fach-Bachelor an Universitäten und Fachhochschulen absolviert werden kann, ist die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Je nach Bundesland kann auch ohne Abitur ein Studium aufgenommen werden. Die Regelstudienzeit des Bachelors liegt meist bei 6 Semestern. Generell kann ein Bachelor in Vollzeit, in Teilzeit oder als Duales Studium absolviert werden.

Der modulare Aufbau, bei dem für den Abschluss der einzelnen Module eine festgelegte Anzahl an ETCS-Punkten, auch Credit Points genannt, vergeben werden, dient der besseren internationalen Vergleichbarkeit. Im Laufe des Studiums sammelst du insgesamt 180 bzw. 210 solcher Punkte. Nach dem erfolgreichen Abschluss eines stark technischen oder naturwissenschaftlichen Studiums darfst du die Berufsbezeichnung Ingenieur führen und kannst dich für den Einstieg ins Berufsleben entscheiden oder ein Masterstudium beginnen.


Bauen im Bestand

Etwa die Hälfte des Gesamtbauvolumens in Deutschland besteht aus Projekten der Bereiche Bauerhaltung, Sanierung und Restaurierung. Um den besonderen Anforderungen dieser Bauprojekte gerecht zu werden, bieten einige Hochschulen ein ingenieurwissenschaftliches Studium des Bauens im Bestand an.

Kleine Auswahl, große Möglichkeiten

Nachhaltig und ressourcenschonend Gebäude erhalten und sanieren ist eine Herausforderung, die sich lohnt. Damit entsprechende Fachkräfte sich dieser spannenden Aufgabe annehmen können, bieten einige Hochschulen in Deutschland ein Masterstudium des Bauingenieurwesens mit der Fachrichtung Bauen im Bestand an. Voraussetzung für ein solches Studium ist ein bereits abgeschlossenes Bachelorstudium in Bauingenieurwesen oder einem vergleichbaren Fach.

Typische Studieninhalte

Die Inhalte des Studiums sind klar definiert. Vor allem ingenieurwissenschaftliche Themen und Fächer wie Ingenieurbau, Baukonstruktion oder Bauphysik stehen auf dem Stundenplan. Je nach Hochschule werden auch Inhalte zu Denkmalpflege oder Restauration gelehrt. Studierende sollten also eine Affinität für mathematisch-technische Fächer mitbringen. Ein gewisses Maß an Kreativität für die situationsgerechte Planung von Bauvorhaben ist allerdings ebenfalls empfehlenswert.

Alten Gebäuden eine Zukunft geben.

Absolventen eines Studiums des Bauens im Bestand dürfen sich auf gute Chancen in der Berufswelt freuen. Denn der Bedarf an entsprechenden Fachkräften im Bauingenieurwesen ist nach wie vor hoch. Typische Einsatzbereiche sind beispielsweise die Erhaltung von Bauwerken oder die Sanierung von älteren Gebäuden, um sie an moderne Bedürfnisse anzupassen. Einer Karriere im höheren, öffentlichen Dienst steht ebenfalls nichts im Weg.