Schließen

Werkstofftechnik in Thüringen gesucht?

Vollzeit Werkstofftechnik in Thüringen - Dein Studienführer

Du willst Werkstofftechnik als Vollzeit in Thüringen absolvieren? Wir haben für dich 3 Hochschulen in Thüringen recherchiert, an denen du Werkstofftechnik als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 3 Hochschulangebote für Werkstofftechnik als Vollzeit in Thüringen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

3 Hochschulen bieten Werkstofftechnik als Vollzeit in Thüringen an

Vollzeit

Das klassische Vollzeitstudium ist die häufigste Studienform für den Bachelor und Master. Die Regelstudienzeit beträgt 6-8 Semester für den Bachelor und 2-4 Semester für den Master. Die Studierenden sind hauptberuflich Studenten und besuchen in der Vorlesungszeit Präsenzveranstaltungen an der Hochschule. Klausuren und Hausarbeiten werden meist in der vorlesungsfreien Zeit geschrieben. Das Wintersemester beginnt im Regelfall am 1. Oktober, das Sommersemester startet in der Regel am 1. April.

Einer der Vorteile eines Vollzeitstudiums ist, dass die an der Hochschule stattfindenden Seminare und Vorlesungen vielfältige Möglichkeiten zum Wissensaustausch mit den Kommilitonen und Dozenten bieten. Außerdem ist die Studiendauer eines Vollzeitstudiums geringer als bei einem Teilzeitstudium und die Studierenden können das typische Studentenleben genießen. Um das Studium finanzieren zu können, müssen viele Studenten jedoch einer nebenberuflichen Tätigkeit nachgehen.


Werkstofftechnik

Der Stoff der Stoffe! Das Studium der Werkstofftechnik macht dich auch abseits von Eisen, Stahl oder Aluminium fit für die Welt diverser Materialien.

Aufbau des Studiums

Während du dich zu Beginn mit den Grundlagen auseinandersetzt – hier bewegst du dich hauptsächlich im mathematischen, naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Feld – vertiefst du im weiteren Verlauf deine Kenntnisse bezüglich spezifischer Werkstoffgruppen. Stehen so zu Beginn vor allem Fächer wie Mathematik für Ingenieure, Mechanik oder Physik auf deinem Stundenplan, folgen im späteren Verlauf Fächer, die sich um den Aufbau, die Produktion und Verarbeitung von Materialien drehen, du lernst so alles darüber, wie Werkstoffe ausgewählt und verwendet werden.

Und nach dem Studium?

Als Absolvent des Studiums der Werkstofftechnik entwickelst du Materialien und untersuchst deren Eigenschaften. Mögliche Einsatzbereiche sind die Kunststoff- oder chemische Industrie, die Verkehrstechnik oder der Maschinenbau.


Weitere Informationen zum Werkstofftechnik Studium
Werkstofftechnik in Thüringen

Werkstofftechnik in Thüringen

Thüringen

Thüringen braucht mit einer Vielzahl an Industriebetrieben, die vor allem Metall, Kunststoff- und Holzverarbeitung betreiben, gute Fachkräfte auf den Gebieten Ingenieurwesen und Technik. Daher ist es nicht verwunderlich, dass an den Universitäten und Hochschulen ein breites Angebot an technischen Studiengängen vorzufinden ist. Ganz besonders die Hochschulen und Universitäten mit einer langen Tradition bieten qualitativ hochwertige Studiengänge an, die die Studenten auf eine Karriere auf technischen Gebieten vorbereiten.

Leben & studieren in Thüringen

Der Freistaat Thüringen ist mit 2,2 Millionen Einwohnern ein eher kleineres Bundesland, allerdings glänzt es mit viel Kultur und dem UNESCO-Welterbe der “Klassischen Weimar”, der Wartburg bei Eisenach und dem Nationalpark Hainich. Natürlich dürfen Goethe und Schiller als Mitbegründer der Weimarer Klassik nicht ungenannt bleiben. Das Leben in Thüringen ist modern und kostengünstig, bietet eine vielfältige Kulturszene und auch das Nachtleben in den großen Städten kommt nicht zu kurz. Mit einem breit gefächerten Spektrum an Studiengängen und Hochschulen und einer guten Studienbetreuung, ist Thüringen eine gute Wahl für Studenten.

Alle Hochschulen in Thüringen

Pro

  • Von der Friedrich-Schiller-Universität in Jena bis zur Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar – in Thüringen ist für jede/n Studieninteressierte/n was dabei
  • Günstig wohnen, das kannst du hier! Die Mietpreise liegen mit 7,16 Euro pro Quadratmeter unter dem deutschlandweiten Durchschnitt von 11,41 Euro
  • Im Bauhaus-Museum deinen Kulturhunger stillen, dich in der Rhön von der stickigen Hörsaalluft befreien willst oder auf den Spuren von Goethe und Schiller durch Weimar wandern – an Freizeitangeboten mangelt es nicht

Contra

  • Schöner Wohnen, das kannst du hier mancherorts nicht – viele Wohngegenden sind noch von Plattenbauten aus DDR-Zeiten geprägt
  • Die Fernverkehrsanbindung ist eher mau – in Jena zum Beispiel fahren ICs nur sporadisch und eine ICE-Anbindung gibt es nicht
  • Du wirst auf Vita Cola umsteigen müssen, denn du wohnst jetzt im Osten