Schließen

Master Vermessungstechnik: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Master

Studiengang

Vermessungstechnik

Hochschulen

6 Hochschulen

Master

Die Zulassung zum Master erfolgt in der Regel über ein Erststudium, in den meisten Fällen also über den Bachelor. Während ein konsekutiver Master an die im Bachelor erworbenen Kenntnisse anknüpft und diese vertieft oder aber eine Spezialisierung eines generalistischen Studiums darstellt, ist ein nicht-konsekutiver Master als weiterbildendes Studium meist für Quereinsteiger gedacht. Bei einer Regelstudienzeit von etwa 2-4 Semestern erwirbst du insgesamt 90 bis 120 ECTS-Punkte bzw. Credit Points.

Wie auch beim Bachelor gibt es beim Master verschiedene akademische Titel, z.B. den Master of Arts, Master of Science oder Master of Engineering. Mit einem Masterabschluss im Ingenieurwesen bist du bestens gerüstet für den erfolgreichen Start ins Berufsleben. Die Jobchancen sind hervorragend, da Ingenieure auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt sind.

Weiterlesen...

Vermessungstechnik

Die Welt in Zahlen und Daten – das Steckenpferd eines jeden Vermessungstechniker. Was einst mit der Arbeit von Galileo Galilei anfing, nimmt heutzutage bei Google Earth oder Pokémon Go seinen Lauf. Neben naturwissenschaftlichen Grundlagen spielen vor allen Dingen geologische und informationstechnische Inhalte eine wichtige Rolle.

Von Beginn an gut geplant

Deutschlandweit wird der Studiengang der Vermessungstechnik an vielen Hochschulen angeboten. Der Bachelor ist meist in 7 Semestern zu absolvieren, Vermessungsprofis können sich in einem anschließenden Master weiter spezialisieren. Für viele Studiengänge ist ein Vorpraktikum erforderlich, welches aber auch während der ersten Hälfte des Studiums nachgeholt werden kann. Wer eine Ausbildung im entsprechenden Bereich absolviert hat, kann sich diese anrechnen lassen.

Was lernt man im Studium? Zu Beginn stehen vor allem Fächer wie Mathematik, Physik oder Informatik auf dem Lehrplan. Im weiteren Verlauf des Studiums erlernen Studierende berufsrelevante Kompetenzen wie zum Beispiel Geoinformatik, Kartographie oder auch die Verwendung und Bearbeitung von Datenbanken. In der Praxis wird gelernt, auf vielfältige Art und Weise Vermessungen vorzunehmen und diese für die weitere Verarbeitung entsprechend aufzuarbeiten.

Planbar durch die Zukunft

Überall da, wo gebaut wird, sind Vermessungstechniker wichtig und gern gesehen. Ist der Boden des Grundstücks für das Bauvorhaben geeignet? Welche Ausmaße kann oder darf ein geplantes Gebäude annehmen? Diese und weitere Fragen sind für Vermessungstechniker relevant. Aber auch bei Tätigkeiten rund um GPS oder bei der Arbeit an Navigationssystemen sind Absolventen der Vermessungstechnik gefragt.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten