Master Energietechnik in München: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Master

Studiengang

Energietechnik

Stadt

München

Master

Die Zulassung zum Master erfolgt in der Regel über ein Erststudium, in den meisten Fällen also über den Bachelor. Während ein konsekutiver Master an die im Bachelor erworbenen Kenntnisse anknüpft und diese vertieft oder aber eine Spezialisierung eines generalistischen Studiums darstellt, ist ein nicht-konsekutiver Master als weiterbildendes Studium meist für Quereinsteiger gedacht. Bei einer Regelstudienzeit von etwa 2-4 Semestern erwirbst du insgesamt 90 bis 120 ECTS-Punkte bzw. Credit Points.

Wie auch beim Bachelor gibt es beim Master verschiedene akademische Titel, z.B. den Master of Arts, Master of Science oder Master of Engineering. Mit einem Masterabschluss im Ingenieurwesen bist du bestens gerüstet für den erfolgreichen Start ins Berufsleben. Die Jobchancen sind hervorragend, da Ingenieure auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt sind.

Weiterlesen...

Energietechnik

Wie kann Energie gewonnen, gespeichert und bereitgestellt werden? Das sind nur einige Frage, die ein Energietechnik Studium ausmachen. Denn im Zuge des Atomausstiegs, der Dringlichkeit eines Handels gegen den Klimawandel und Fragen des Umweltschutzes, hat das Thema Energie an Bedeutung gewonnen.

Entsprechend groß ist das Studienangebot im Bereich Energietechnik. Neben Umweltingenieurwesen, Erneuerbaren Energien oder Energiemanagement, sind es vor allem die Energietechnik-Studiengänge, die für angehende Ingenieure interessant sind, die ihre Karriere im Energiesektor starten wollen.

Unterschiedliche Studiengänge

Es gibt sowohl Bachelor- als auch Masterangebote und einige können sogar neben der üblichen Vollzeitvariante auch dual, berufsbegleitend oder als Fernstudium studiert werden. Doch das ist nicht alles: Auch inhaltlich gibt es ein großes Wahlspektrum. So ist das Thema Gebäudetechnik besonders populär. Aber auch Ressourcenoptimierung oder Regenerative Energien können eine übergeordnete Rolle spielen. Ein sorgsames Vergleichen des Studienangebots ist also ratsam.

So kann die Karriere verlaufen

Ob „nur“ Bachelor oder mit Master – die Berufsaussichten sind gut und Energietechniker können in der Regel überdurchschnittliche Gehälter verzeichnen. Sie arbeiten im Management, in der Entwicklung, Beratung, Beschaffung, Vertrieb oder Qualitätsmanagement von Anlagenbauern, Versorgungsunternehmen, Energiedienstleistern oder Ingenieurbüros. Aufgrund ihrer vielschichtigen Ausbildung können Energietechniker sowohl technisch-entwicklerisch tätig sein als auch Managementaufgaben übernehmen.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

München

München gilt als traditionsreiche Hochschulstadt, die mit ihrer Universitätslandschaft ein breites Angebot an unterschiedlichen Studiengängen aufweist. Besonders die beiden großen Universitäten, die Ludwigs-Maximilian-Universität und die Technische Hochschule, zählen als Elite-Universitäten zu den führenden Hochschulen Europas. So sind in München auch technische Studiengänge oder ein Studium im Bereich der Ingenieurwissenschaft grundsätzlich von sehr guter Qualität.

Leben & studieren in München

München ist zwar keine reine Studentenstadt, dennoch leben hier fast 100.000 Studierende und sorgen so für studentisches Flair. Die Kneipenviertel in Schwabing oder Maxvorstadt sind von Studierenden gut besucht und im Sommer ist der englische Garten ein beliebter Anlaufpunkt. Ein großes Manko für Studierende: Da die Stadt für ihre hohe Lebensqualität bekannt ist, ist sie sehr teuer, sie gilt sogar als teuerste Studierendenstadt Deutschlands. Wenn du in München leben und als Studierender vom Angebot der Stadt profitieren möchtest, solltest du dich daher früh genug um einen der raren Plätze im Studentenwohnheim oder ein bezahlbares WG-Zimmer kümmern.

Alle Hochschulen in München

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de