Schließen

Master Bioinformatik: Hochschulen & Studiengänge

Master Bioinformatik - Dein Studienführer

Du willst deinen Bioinformatik Master absolvieren? Wir haben für dich 17 Hochschulen mit Standorten in verschiedenen Städten, an denen du den Bioinformatik Master absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 17 Hochschulangebote für den Bioinformatik Master findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

17 Hochschulen bieten Bioinformatik mit Master Abschluss an

Master

Die Zulassung zum Master erfolgt in der Regel über ein Erststudium, in den meisten Fällen also über den Bachelor. Während ein konsekutiver Master an die im Bachelor erworbenen Kenntnisse anknüpft und diese vertieft oder aber eine Spezialisierung eines generalistischen Studiums darstellt, ist ein nicht-konsekutiver Master als weiterbildendes Studium meist für Quereinsteiger gedacht. Bei einer Regelstudienzeit von etwa 2-4 Semestern erwirbst du insgesamt 90 bis 120 ECTS-Punkte bzw. Credit Points.

Wie auch beim Bachelor gibt es beim Master verschiedene akademische Titel, z.B. den Master of Arts, Master of Science oder Master of Engineering. Mit einem Masterabschluss im Ingenieurwesen bist du bestens gerüstet für den erfolgreichen Start ins Berufsleben. Die Jobchancen sind hervorragend, da Ingenieure auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt sind.


Bioinformatik

Bioinformatik setzt sich aus verschiedenen Teildisziplinen der Biologie und der Informatik zusammen. Dabei werden biochemische Prozesse und biologische Daten erfasst und analysiert und schließlich in Datenbanken gesichert. Für die Datensammlung werden modernste Technologien benutzt, um z.B. Moleküle und biochemische Prozesse als Simulationen darzustellen. Durch die weitreichenden Anwendungsmöglichkeiten der Bioinformatik können auch schwere Fragestellungen der Medizin oder Pharmazie in Angriff genommen werden und so können z.B. auch neue Heilmethoden entdeckt und entwickelt werden.

Was sind die Inhalte eines Bioinformatik-Studiums?

Die Inhalte eines Studiums der Bioinformatik setzen sich aus theoretischen und praktischen Teilen zusammen. Grundlagen der Bioinformatik sind vor allem Biologie, Mathematik, Informatik, Chemie und Physik. Dazu kommen spezifischere Inhalte, wie das Erstellen und Programmieren von Software oder Zell- und Mikrobiologie. Je nach Hochschule kommen noch verschiedene Schwerpunkte und Spezialisierungen hinzu.

Wie sind die Berufsaussichten?

Bioinformatiker/innen arbeiten vor allem in Universitäten und Forschungsabteilungen, sowie in Unternehmen der Pharmazie und Medizin. Abteilungen in denen sie tätig sein können, sind z.B. Datenanalyse, Softwareentwicklung oder Sequenz- und Genomanalyse.


Weitere Informationen zum Bioinformatik Studium