Schließen
Sponsored

Life Science Engineering in München gesucht?

Vollzeit Life Science Engineering in München - Dein Studienführer

Du willst Life Science Engineering als Vollzeit in München absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in München recherchiert, an denen du Life Science Engineering als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Life Science Engineering als Vollzeit in München findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Vollzeit

Das klassische Vollzeitstudium ist die häufigste Studienform für den Bachelor und Master. Die Regelstudienzeit beträgt 6-8 Semester für den Bachelor und 2-4 Semester für den Master. Die Studierenden sind hauptberuflich Studenten und besuchen in der Vorlesungszeit Präsenzveranstaltungen an der Hochschule. Klausuren und Hausarbeiten werden meist in der vorlesungsfreien Zeit geschrieben. Das Wintersemester beginnt im Regelfall am 1. Oktober, das Sommersemester startet in der Regel am 1. April.

Einer der Vorteile eines Vollzeitstudiums ist, dass die an der Hochschule stattfindenden Seminare und Vorlesungen vielfältige Möglichkeiten zum Wissensaustausch mit den Kommilitonen und Dozenten bieten. Außerdem ist die Studiendauer eines Vollzeitstudiums geringer als bei einem Teilzeitstudium und die Studierenden können das typische Studentenleben genießen. Um das Studium finanzieren zu können, müssen viele Studenten jedoch einer nebenberuflichen Tätigkeit nachgehen.


Life Science Engineering

Dem Leben technisch unter die Arme greifen, das ist die Hauptaufgabe eines Ingenieurs der Wissenschaften rund um das (menschliche) Leben. Wer ein großes Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern wie Biologie oder Chemie mitbringt, der kann mit Life Science Engineering dabei mitwirken, die Welt zu einem schöneren und besseren Ort zu machen.

Interdisziplinär auf das Leben vorbereitet

Studieninteressierte können Life Science Engineering klassisch im Vollzeit-Bachelor innerhalb von 6 Semestern absolvieren. Ein anschließender Master kann in 4 Semestern abgeschlossen werden. Viele Hochschulen bieten nur den Master an, Voraussetzung hierfür ist ein bereits abgeschlossenes Hochschulstudium in einem verwandten Fachgebiet wie zum Beispiel der Chemie oder Biotechnik.

Ein breites Spektrum an Inhalten erwartet Studierende, Langeweile kommt dabei garantiert nicht auf. Die Basis des Life Science Engineering bilden dabei naturwissenschaftliche Fächer, vor allem aus dem Gebiet der Chemie und Biologie, aber auch Physik und Informatik ist mit dabei. Sobald eine solide Grundlage geschaffen worden ist, beschäftigen sich Studierende mit Teildisziplinen der Biologie und Chemie, Fächer tragen Namen wie beispielsweise Immunchemie, Fermentationstechnik oder auch Zellkulturtechnik

Mit beiden Beinen im Leben in Richtung Zukunft

Wie lässt sich eine künstliche Haut für Brandopfer herstellen? Woraus genau könnte man eine nachhaltige Alternative zu Plastik herstellen? Wie wirken Antibiotika im menschlichen Körper? Diese und weitere Fragen sind Aufgabenbereiche, für die ein Ingenieur der Life Science unerlässlich ist. Wo auch immer der technische Fortschritt der Evolution nachhelfen kann, sind Absolventen des Life Science Engineering gefragt.


Life Science Engineering in München

Life Science Engineering in München

München

München gilt als traditionsreiche Hochschulstadt, die mit ihrer Universitätslandschaft ein breites Angebot an unterschiedlichen Studiengängen aufweist. Besonders die beiden großen Universitäten, die Ludwigs-Maximilian-Universität und die Technische Hochschule, zählen als Elite-Universitäten zu den führenden Hochschulen Europas. So sind in München auch technische Studiengänge oder ein Studium im Bereich der Ingenieurwissenschaft grundsätzlich von sehr guter Qualität.

Leben & studieren in München

München ist zwar keine reine Studentenstadt, dennoch leben hier fast 100.000 Studierende und sorgen so für studentisches Flair. Die Kneipenviertel in Schwabing oder Maxvorstadt sind von Studierenden gut besucht und im Sommer ist der englische Garten ein beliebter Anlaufpunkt. Ein großes Manko für Studierende: Da die Stadt für ihre hohe Lebensqualität bekannt ist, ist sie sehr teuer, sie gilt sogar als teuerste Studierendenstadt Deutschlands. Wenn du in München leben und als Studierender vom Angebot der Stadt profitieren möchtest, solltest du dich daher früh genug um einen der raren Plätze im Studentenwohnheim oder ein bezahlbares WG-Zimmer kümmern.

Alle Hochschulen in München

Pro

  • Mit drei großen staatlichen Hochschulen und mehr als 16 weiteren kleineren privaten sowie öffentlichen Akademien ist die Palette an Studiengängen so vielfältig wie die Dirndlauswahl für’s Oktoberfest
  • Der Englische Garten, die Pinakotheken, unzählige Biergärten, der Olympiapark, Schloss Nymphenburg – bei so vielen Must-Sees reichen drei Jahre Bachelorstudium garantiert nicht aus. Also häng‘ doch gleich noch einen Master mit dran!
  • Nicht nur in München kannst du ordentlich was erleben, auch das bayerische Umland eignet sich hervorragend für Wanderungen, Skifahren oder Snowboarding

Contra

  • Mit horrenden 27,87 Euro Miete pro Quadratmeter steht München an der Spitze der teuersten Städte Deutschlands – da bleibt einem glatt das “Stück Brezen” im Halse stecken
  • Zwischen Schicki-Micki und urbayerischem Traditionsbewusstsein findest du in München sicherlich auch alternative Student/innenviertel, aber mit Sicherheit nicht am Hofbräuhaus oder der Maximilianstraße
  • "Wenns Oascherl brummt, ist's Herzal g'sund", wird man dir nach dem dritten Maß vielleicht entgegenrufen – sei also gefasst auf ein paar echt bayerische Schenkelklopfer