Schließen

Lebensmittelchemie in Hessen gesucht?

Studienform

Vollzeit

Studiengang

Lebensmittelchemie

Bundesland

Hessen

Vollzeit

Das klassische Vollzeitstudium ist die häufigste Studienform für den Bachelor und Master. Die Regelstudienzeit beträgt 6-8 Semester für den Bachelor und 2-4 Semester für den Master. Die Studierenden sind hauptberuflich Studenten und besuchen in der Vorlesungszeit Präsenzveranstaltungen an der Hochschule. Klausuren und Hausarbeiten werden meist in der vorlesungsfreien Zeit geschrieben. Das Wintersemester beginnt im Regelfall am 1. Oktober, das Sommersemester startet in der Regel am 1. April.

Einer der Vorteile eines Vollzeitstudiums ist, dass die an der Hochschule stattfindenden Seminare und Vorlesungen vielfältige Möglichkeiten zum Wissensaustausch mit den Kommilitonen und Dozenten bieten. Außerdem ist die Studiendauer eines Vollzeitstudiums geringer als bei einem Teilzeitstudium und die Studierenden können das typische Studentenleben genießen. Um das Studium finanzieren zu können, müssen viele Studenten jedoch einer nebenberuflichen Tätigkeit nachgehen.

Weiterlesen...

Lebensmittelchemie

Die Lebensmittelchemie beschäftigt sich vor allem mit der Veränderung und Gewinnung von Rohstoffen und ihren Weg bis zum Verzehr. Lebensmittelchemiker analysieren essbare Rohstoffe und untersuchen sie auf ihre physikalischen Eigenschaften wie Farbe und Konsistenz. Zur Lebensmittelchemie gehören aber auch Bereiche wie Umweltschutz, Qualitätskontrolle und Überwachung der Lebensmittelzusatzstoffe.

Was sind die Inhalte eines Lebensmittelchemie-Studiums?

Während des Studiums lernen die Studierenden neben den Grundlagen der Mathematik, Physik, Chemie und Biologie auch fachspezifische Fächer wie zum Beispiel Botanik, Mikrobiologie, Lebensmittelrecht oder Lebensmittelanalytik. Je nach Hochschule werden verschiedene Schwerpunkte angeboten, die am besten auf den Berufswunsch abgestimmt werden. Mögliche Schwerpunkte können Futtermittelkunde, Boden- und Gewässerschutz oder Bio- und Gentechnologie sein.

Wie sind die Berufsaussichten?

Absolventen eines Lebensmittelchemie Studiums können nach ihrem erfolgreichen Abschluss vor allem in der Lebensmittelindustrie arbeiten, aber auch im Umweltschutz oder in der Kosmetikindustrie. Dabei kommen Aufgabenbereiche in der Forschung, der Prozess- und Qualitätskontrolle oder im Lebensmittelrecht auf die Lebensmittelchemiker zu.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Hessen

Dich zieht es für dein Technik-Studium in die Mitte Deutschlands? In Hessen erwartet dich eine vielfältige Hochschullandschaft mit fünf Universitäten und fünf Fachhochschulen. Zusammen mit privaten Bildungseinrichtungen bieten sie dir so diverse Studienangebote im technischen und ingenieurwissenschaftlichen Bereich. Ob Darmstadt, Frankfurt oder Gießen - um im Bereich Technik oder Ingenieurwesen zu studieren, gibt es in Hessen unterschiedliche Standorte. Diese Bereiche decken vor allem die Hochschulen für angewandte Wissenschaft ab, die für dich besonders interessant sein könnten.

Leben & studieren in Hessen

Das beschauliche Marburg, das kunstaffine Kassel oder die Bankenmetropole Frankfurt? Hessen hat in puncto Varietät einiges zu bieten. Dein Studentenleben hängt daher stark davon ab, für welchen Studienort du dich entscheidest. In Frankfurt ist es teurer, dafür bietet dir die Stadt internationales Flair, in Mannheim oder Karlsruhe geht es studentischer zu und das Leben ist preisgünstiger.

Alle Hochschulen in Hessen