Schließen

Lebensmittelchemie in Baden-Württemberg gesucht?

Studienform

Vollzeit

Studiengang

Lebensmittelchemie

Bundesland

Baden-Württemberg

Vollzeit

Das klassische Vollzeitstudium ist die häufigste Studienform für den Bachelor und Master. Die Regelstudienzeit beträgt 6-8 Semester für den Bachelor und 2-4 Semester für den Master. Die Studierenden sind hauptberuflich Studenten und besuchen in der Vorlesungszeit Präsenzveranstaltungen an der Hochschule. Klausuren und Hausarbeiten werden meist in der vorlesungsfreien Zeit geschrieben. Das Wintersemester beginnt im Regelfall am 1. Oktober, das Sommersemester startet in der Regel am 1. April.

Einer der Vorteile eines Vollzeitstudiums ist, dass die an der Hochschule stattfindenden Seminare und Vorlesungen vielfältige Möglichkeiten zum Wissensaustausch mit den Kommilitonen und Dozenten bieten. Außerdem ist die Studiendauer eines Vollzeitstudiums geringer als bei einem Teilzeitstudium und die Studierenden können das typische Studentenleben genießen. Um das Studium finanzieren zu können, müssen viele Studenten jedoch einer nebenberuflichen Tätigkeit nachgehen.

Weiterlesen...

Lebensmittelchemie

Die Lebensmittelchemie beschäftigt sich vor allem mit der Veränderung und Gewinnung von Rohstoffen und ihren Weg bis zum Verzehr. Lebensmittelchemiker analysieren essbare Rohstoffe und untersuchen sie auf ihre physikalischen Eigenschaften wie Farbe und Konsistenz. Zur Lebensmittelchemie gehören aber auch Bereiche wie Umweltschutz, Qualitätskontrolle und Überwachung der Lebensmittelzusatzstoffe.

Was sind die Inhalte eines Lebensmittelchemie-Studiums?

Während des Studiums lernen die Studierenden neben den Grundlagen der Mathematik, Physik, Chemie und Biologie auch fachspezifische Fächer wie zum Beispiel Botanik, Mikrobiologie, Lebensmittelrecht oder Lebensmittelanalytik. Je nach Hochschule werden verschiedene Schwerpunkte angeboten, die am besten auf den Berufswunsch abgestimmt werden. Mögliche Schwerpunkte können Futtermittelkunde, Boden- und Gewässerschutz oder Bio- und Gentechnologie sein.

Wie sind die Berufsaussichten?

Absolventen eines Lebensmittelchemie Studiums können nach ihrem erfolgreichen Abschluss vor allem in der Lebensmittelindustrie arbeiten, aber auch im Umweltschutz oder in der Kosmetikindustrie. Dabei kommen Aufgabenbereiche in der Forschung, der Prozess- und Qualitätskontrolle oder im Lebensmittelrecht auf die Lebensmittelchemiker zu.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Baden-Württemberg

Die Hochschullandschaft in Baden-Württemberg ist mehr als reich besät. Laut einer Studie des Statistischen Bundesamts gab es im Jahr 2015 in keinem anderen Bundesland so viele Absolventen in einem sogenannten Mint-Fach wie hier. Ob in Freiburg, Tübingen oder Hohenheim, das Bundesland im Südwesten Deutschlands bietet dir ein reichhaltiges Angebot im Bereich technischer Studiengänge oder im Ingenieurwesen.

Leben & studieren in Baden-Württemberg

Das Studentenleben in Baden-Württemberg hängt natürlich stark davon ab, in welcher Stadt du studierst. Während die Landeshauptstadt Stuttgart eine aufregende, aber teure Metropole auf dich wartet, kannst du in Freiburg dort studieren, wo andere Urlaub machen. Auch in Tübingen erwarten dich nicht nur hervorragende Studien- und Forschungsbedingungen, die Stadt sorgt mit der Lage am Fluss und der historischen Altstadt für eine ausgezeichnete Lebensqualität. Oder wie wäre es mit einer kleinen Universität und einem Ort, an dem dich wenig von deinem Studium ablenkt? Mosbach bietet dir als dynamischer Wirtschaftsstandort mit unterschiedlichen metallverarbeitende Betrieben und Maschinenbauunternehmenein Perspektiven, ein idyllisches Stadtbild und die Nähe zum Neckartal.

Alle Hochschulen in Baden-Württemberg