Schließen
Sponsored

Elektro- und Informationstechnik in Dortmund gesucht?

Vollzeit Elektro- und Informationstechnik in Dortmund - Dein Studienführer

Du willst Elektro- und Informationstechnik als Vollzeit in Dortmund absolvieren? Wir haben für dich 6 Hochschulen in Dortmund recherchiert, an denen du Elektro- und Informationstechnik als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 6 Hochschulangebote für Elektro- und Informationstechnik als Vollzeit in Dortmund findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Vollzeit

Wer von einem Studium spricht, bezieht sich meistens auf ein Vollzeitstudium bzw. Präsenzstudium. Hier besuchst du als Studierende/r die Universität vor Ort, um deinen Bachelor- oder Masterabschluss zu erarbeiten.

 

Allerdings gibt es keinen festen Stundenplan wie in der Schule. Stattdessen bestimmst du anhand deiner Kurswahl, wie ausgelastet deine Woche ist. So kannst du dir beispielsweise Zeit einräumen, um nebenbei ein wenig zu jobben. Allerdings wird beim Vollzeitstudium erwartet, dass du dich hauptsächlich dem Studium widmest.


Elektro- und Informationstechnik

Zwei Fachgebieter der Ingenieurwissenschaften in einem Studiengang: Du kannst Elektrotechnik und Informationstechnik einzeln studieren, aber eben auch als kombiniertes Fach „Elektro- und Informationstechnik“. Und das macht auch Sinn, sind doch beide Fächer so eng miteinander verwandt und bauen inhaltlich gegenseitig aufeinander auf.

Große Auswahl

Weil unsere heutige Welt so stark von Technologien abhängig ist, ist Elektro- und Informationstechnik ein Fach mit Zukunft – und wird von zahlreichen Unis und FHs angeboten. Den passenden Studiengang für dich zu finden sollte also kein Problem sein. 

Typische Studieninhalte

Was lernt man im Studium? Ganz klar: Viel Mathematik, Physik, Informatik und alles zu Elektronik. Fächer haben Namen wie Digitaltechnik, Technisches Englisch, Elektrische Maschinen, Leistungselektronik, Grundschaltungen, Elektrische Messtechnik oder Höhere Programmiersprachen. Wie dein Stundenplan genau aussieht, ist von Hochschule zu Hochschule verschieden.

Was macht man damit beruflich?

Elektro- und Informationstechniker stehen alle Branchen offen, in denen produziert wird oder digitale Kommunikation eine Rolle spielt. Mobilfunkbetreiber, Telekommunikationsanbieter, Maschinen- und Anlagenbauer, Energieunternehmen, Auto-, Luft- und Raumfahrtbauer, Verkehrstechnik-Betriebe und viele weitere Industrieunternehmen können mögliche Arbeitgeber sein.


Weitere Informationen zum Elektro- und Informationstechnik Studium
Elektro- und Informationstechnik in Dortmund

Elektro- und Informationstechnik in Dortmund

Dortmund

Die Tatsache, dass die wichtigste Uni der Stadt Technische Universität Dortmund heißt, zeigt den Bezug dieser Stadt zu diesem Bereich. Mit etwa 14 Hochschulen, welche Studiengänge im technische Bereich anbieten, wirst du hier nicht nur fündig, sondern triffst auch auf gleichgesinnte. So findest du in der größten Stadt des Ruhrgebietes dank eines großen Technologie- und Forschungssektor Anschluss über deine Studentenzeit hinaus, ganz gleich ob du in Richtung Ingenieurwesen, Informatik oder ähnlichem strebst.

Leben & studieren in Dortmund

Mit über 50.000 Studenten ist Dortmund durchaus ein attraktiver Standort für angehende Akademiker.Das spiegelt sich auch im Alltag wieder: Ganz gleich ob Networking und Kontakte knüpfen dein Ziel ist, oder ob du auf der suche nach der nächsten Party bist, hier kannst du beides. Durch Kooperationen der Hochschulen mit lokalen Unternehmen kommst du hier außerdem schnell an Praktika und Minijobs, und hast dank verhältnismäßig günstiger Mietpreise am Ende des Monats vielleicht sogar noch was übrig.

Alle Hochschulen in Dortmund

Pro

  • Die Technische Universität und die drei Fachhochschulen machen Dortmund zu der Studienstadt für alle, die nach Studiengängen mit Anwendungsschwerpunkt suchen
  • Dortmund räumt ordentlich auf mit dem Ruhrpott-Klischee – egal ob Kunst im Dortmunder U, Naherholung am Phönixsee oder auf einen Kaffee im hippen Kreuzviertel, hier kriegst du mehr als Mettbrötchen und Dosenbier
  • Eine Einkaufstour auf dem Ost- und Westhellenweg? Ist bei Mietpreisen von 9,60 pro Quadratmeter auf jeden Fall drin!

Contra

  • Du bist Fan des schwarz-gelben Fußballvereins? Sehr gut. Bist du nicht? Naja, muss ja keiner wissen…
  • Die berüchtigte Nordstadt Dortmunds steht gerade irgendwo zwischen Kriminalität, Drogen und Hipster-Gentrifizierung – vorsichtig sein, solltest du trotzdem
  • So richtig „schön“ im klassischen Sinne ist es hier nicht, eher „bodenständig“ - aber wer hat gesagt, dass das schlechter ist?