Schließen

Bachelor Verkehrsingenieurwesen in Braunschweig: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Bachelor

Studiengang

Verkehrsingenieurwesen

Stadt

Braunschweig

Bachelor

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Bachelorstudiengang, der als 1-Fach- oder 2-Fach-Bachelor an Universitäten und Fachhochschulen absolviert werden kann, ist die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Je nach Bundesland kann auch ohne Abitur ein Studium aufgenommen werden. Die Regelstudienzeit des Bachelors liegt meist bei 6 Semestern. Generell kann ein Bachelor in Vollzeit, in Teilzeit oder als Duales Studium absolviert werden.

Der modulare Aufbau, bei dem für den Abschluss der einzelnen Module eine festgelegte Anzahl an ETCS-Punkten, auch Credit Points genannt, vergeben werden, dient der besseren internationalen Vergleichbarkeit. Im Laufe des Studiums sammelst du insgesamt 180 bzw. 210 solcher Punkte. Nach dem erfolgreichen Abschluss eines stark technischen oder naturwissenschaftlichen Studiums darfst du die Berufsbezeichnung Ingenieur führen und kannst dich für den Einstieg ins Berufsleben entscheiden oder ein Masterstudium beginnen.

Weiterlesen...

Verkehrsingenieurwesen

Wie werden Straßen, Kreuzungen oder Fahrradwege geplant? Kann man einen Stau planen oder sogar verhindern? Wie lässt sich Verkehr wirtschaftlich aber dennoch umweltfreundlich gestalten? Diese und weitere Fragen sind Themen, mit denen sich ausgebildete Verkehrsingenieure beschäftigen. Ein interdisziplinäres Studium des Verkehrsingenieurwesens bereitet darauf ideal vor.

Interdisziplinär gut vorbereitet

Weil das Verkehrswesen sehr komplex gestaltet ist, bekommen Studierende viele Einblicke aus unterschiedlichen Disziplinen. So werden sie in Bauingenieurwesen und Maschinenbau, aber auch in Informatik, Elektrotechnik und Wirtschaftswissenschaften unterrichtet, um jede Perspektive des Verkehrs betrachten und bearbeiten zu können. Abgerundet wird dieses Profil durch verschiedene Praxiselemente im Laufe des Studiums, um mit den grundsätzlichen Anforderungen der Berufspraxis vertraut gemacht zu werden.

Zugangsmöglichkeiten zum Verkehrsingenieurwesen

Wer sich für das Verkehrsingenieurwesen entscheidet, der kann dies deutschlandweit an verschiedenen Hochschulen studieren. Üblicherweise kann man sich für den Bachelor oder Master entscheiden. Vereinzelt wird aber auch ein Studium mit Diplomabschluss angeboten. Die Regelstudienzeit beträgt in der Regel zwischen 8 und 10 Semestern für einen Bachelor oder Diplom, der Master oft in 4 Semestern.

Alle Wege führen Richtung Zukunft

Absolventen des Verkehrsingenieurwesens haben vielfältige Möglichkeiten, sich in die Berufswelt einzubringen. So können sie neue Strecken und Verkehrswege planen und umsetzen oder bereits bestehende Straßen effizient umgestalten. Aber auch in der Logistik sind sie gefragte Experten. Von Eisenbahnen über Flugzeugen bis hin zum klassischen Autoverkehr, wo sich etwas bewegt, hat sich ein Verkehrsingenieur etwas dabei gedacht.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Braunschweig

Braunschweig ist eine historisch gewachsene Großstadt mit dem Charme einer lebendigen Innenstadt mit grünen Freizeitoasen. Unter Heinrich dem Löwen wurde die Stadt im 12. Jahrhundert schnell zu einer mächtigen Handelsmetropole. Mit rund 250.000 Einwohnern ist die Löwenstadt, wie sich Braunschweig nennt, die größte Stadt zwischen Hannover und Berlin. Sie hat ein abwechslungsreiches Kulturleben mit Museen, Theater- und Konzertveranstaltungen sowie großen Sportereignissen. Nachtschwärmern bietet Braunschweig einen abwechslungsreichen Mix aus Restaurants, Kneipen und angesagten Clubs. Im Friedrich-Wilhelm-Viertel, auch Kultviertel genannt, trifft sich die junge Szene. Im Altstadtviertel sind historische Fachwerkbauten und kleine Straßen mit urigen Kneipen und Restaurants.

Studieren in Braunschweig

Braunschweigs „Kneipenstraße“ befindet sich rund um die Technische Universität (TU). Der Vorläufer der TU war das im Jahr 1745 gegründete Collegium Carolinum. An ihr studierte Carl Friedrich Gauß, der in Braunschweig geborene „Fürst der Mathematiker“. An der heutigen TU gibt es sechs Fakultäten und über 120 Forschungsinstitute. Aus 71 Studiengängen, davon 26 grundständige, 39 Master- und sechs weiterführende Studiengänge, können Studierende das passende Fach wählen. Die Hochschule für Bildende Künste (HBK) ist eine künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschule. Die HBK ist die einzige niedersächsische Kunsthochschule und einer Universität gleichgestellt. Rund 1.200 Studenten sind in den Studiengängen Medienwissenschaften, Freie Kunst, Kommunikationsdesign, Communication Arts, Industrial Design, Kunst Lehramt, Kunstwissenschaft und Darstellendes Spiel eingeschrieben.

 

Alle Hochschulen in Braunschweig