Informatik Studium

Du suchst ein Studium, mit dem du beste Jobaussichten hast? Und du hast ein Händchen für und ein großes Interesse an den neuesten Technologien, Hardware und Software? Dann könnte doch das Informatik Studium etwas für dich sein? Wir stellen dir hier das Informatik Studium und die Berufsaussichten vor, außerdem haben wir eine Liste mit allen Universitäten und Fachhochschulen, die den Studiengang anbieten.

Das Fach in Kürze

Ohne die Informatik wäre unser Leben bei weitem nicht so modern: kein Flugzeug und kein Auto könnte gesteuert werden, die Unterhaltungsbranche würde immer noch in den Kinderschuhen stecken, die Bewältigung der Aufgaben im Haushalt wäre um einiges anstrengender. Auch auf Videospiele müssten wir in unserer Freizeit verzichten. Und vom Nicht-Existieren des Smartphones brauchen wir gar nicht erst anfangen. Möglich machen das schlaue Tüftler, die mit Ausdauer und Leidenschaft an den Technologien von morgen sitzen und das Leben somit ein Stück weit einfacher machen.

Auch wenn sich die Wissenschaftsdisziplin der Informatik aus der Mathematik entwickelt hat, beinhaltet das Studium weit mehr als Lineare Algebra und die Lehre vom Programmieren. Man muss komplexe Probleme lösen, indem man abstrakt denkt, man muss automatisieren, Modelle entwerfen, diese in Computerfunktionalitäten umsetzen und letztlich das Ganze auch für die Nutzer und Nichtinformatiker verständlich aufbereiten.

Informatik findet schließlich nicht nur am PC statt, sondern hat in viele Lebensbereiche Einzug gehalten. Autos, Waschmaschinen, Digitalkameras und Mobiltelefone – unser Alltag ist voll mit Systemen, die mit den technischen Entwicklungen der Informatik gesteuert werden. Aus diesem Grund sind Informatiker natürlich auch aus dem Bereich der Ingenieurwissenschaften nicht mehr wegzudenken. Hier bilden sie die Schnittstelle zwischen Soft- und Hardware und tragen mit viel Know-how dazu bei, Maschinen und Anlagen ihre „Seele“ einzuhauchen und sie funktionstüchtig zu machen.

Wenn sich das nach einem möglichen Berufsfeld für dich anhört, dann lies weiter und finde heraus, wie du Informatiker werden kannst.

Wusstest du, dass...

...das häufigste Passwort 1234657890 lautet? Keine sichere Angelegenheit!

...die Bluetooth-Technik nach dem dänischen König Blauzahn benannt wurde?

...das Wort "Bug" als Bezeichnung für einen Programm- oder Softwarefehler auf Thomas Edison zurückging?

...das TIME Magazine 1982 den Computer als "Man of the Year" auszeichnete?

Alle Studiengänge und Infos zum Informatik Studium

Voraussetzungen und NC

Bachelor

  • Allgemeine Hochschulreife oder
  • vergleichbaren Abschluss oder
  • eine als gleichwertig anerkannte Hochschulzulassungsberechtigung, z.B. Meister, Betriebswirt (IHK)

Master

  • Bachelorabschluss eines mindestens 6-semestrigen Studiums in Informatik oder einem vergleichbaren Fach
  • Teilweise gute Abschlussnote des Bachelorstudiums
  • Gute Englischkenntnisse

Persönliche Voraussetzungen

  • Mathematisches Verständnis und großes Interesse an Mathematik
  • Technisches Verständnis
  • Geduld und Durchhaltevermögen
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Englischkenntnisse
  • Bereitschaft, immer auf dem neusten Wissensstand zu bleiben

Numerus Clausus (NC) für Informatik

Ob es einen Numerus Clausus gibt ist ganz unterschiedlich, wie du an der unten stehenden Tabelle sehen kannst. Meistens sind die Informatik-Studiengänge zulassungsfrei, aber Ausnahmen gibt es immer. Wenn du dich auf den Webseiten der Hochschulen informierst, wirst du auch schnell die Info finden, welchen Zulassungsbeschränkungen es gibt, oder eben nicht.

Hochschule

Studiengang

Semester

NC

Wartesemester

Universität Ulm

Bachelor Informatik

-

keine Zulassungsbeschränkung

-

Universität Ulm

Master Informatik

-

keine Zulassungsbeschränkung

-

Universität Tübingen

Bachelor Informatik

-

keine Zulassungsbeschränkung

-

Universität Trier

Bachelor Informatik

SS 2018

keine Zulassungsbeschränkung

-

Universität Rockstock

Bachelor Informatik

-

keine Zulassungsbeschränkung

-

Universität Münster

Informatik (2 Fach Bachelor)

SS 2018

2,7 (0)

4 (3,7)

Universität Münster

Bachelor Informatik

SS 2018

2,4(0)

2 (2,0)

Universität Münster

Bachelor Wirtschaftsinformatik

SS 2018

2,8 (0)

2 (3,0)

Universität Augsburg

Bachelor Wirtschaftsinformatik

WS 2017/18

2,8

3

Studieninhalte

Das Informatik Studium ist zunächst einmal breit gefächert, sodass du die Grundlagen aus den wichtigsten Bereich erlernst. Dazu gehören Mathematik, Analysis oder auch Lineare Algebra, aber auch Algorithmen. Schließlich soll dich das Studium für den Arbeitsmarkt vorbereiten, für den du dann eine sehr gute, fundierte Basis mitbringst.

Zu den Inhalten im Informatik Studium gehören unter anderem:

  • Grundlagen der Informatik
  • Mathematik und Physik
  • Rechnerarchitektur
  • Informationstechnologie
  • Programmierung und objektorientierte Programmierung
  • Skriptsprachen
  • Software Engineering
  • Betriebssysteme
  • Embedded Systems
  • Netze und Datenbanken
  • Graphische Datenverarbeitung

Im weiteren Verlauf kannst du dich dann auf bestimmte Gebiete spezialisieren. Welche das sind, ist an jeder Uni und an jeder FH unterschiedlich, hier empfehlen wir dir, dass du dich auf jeden Fall über das Studienangebot bei den einzelnen Universitäten und Fachhochschulen informierst. So studierst du auch wirklich genau das, was dich am meisten interessiert.

Große Bildungseinrichtungen mit entsprechenden Fachbereichen haben zum Beispiel ein sehr breites Angebot an Studienschwerpunkten in Informatik, an kleineren Einrichtungen gibt es vielleicht nur bestimmte Spezialisierungsmöglichkeiten.

Zu den Wahlbereichen gehören zum Beispiel IT-Sicherheit, IT-Management, Technische Informatik, Softwaretechnik oder auch Medieninformatik.

Das Studium wird abgerundet durch Praktika, viele Übungen und (wahlweise) einem Praxissemester. Im letzten Semester hast du Zeit, um deine Bachelorarbeit zu schreiben.

Dauer und Verlauf

Bachelor

  • Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.) oder Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Dauer: 6 - 8 Semester
  • Studienform: Vollzeit, Fernstudium, berufsbegleitendes Präsenzstudium, duales Studium
  • Besonderheiten: Praxissemester | Übungen | Gruppenarbeiten

Master

Karriere und Gehalt

Informatiker haben hervorragende Berufsaussichten, denn es gibt wohl kaum eine Branche, die nicht von der Informatik durchdrungen ist. Insofern haben Informatiker den großen Vorteil, dass sie bei ihrer Jobwahl wählerisch sein können. Das bedeutet aber auch, aber auch, dass es nicht den einen Beruf oder das exakte eine Berufsfeld für Informatiker gibt. Im Gegenteil, die beruflichen Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Der Verband Bitkom verweist darauf, dass die Nachfrage nach Software und IT-Diensten am meisten steigt und es auch zukünftig weiter tun wird.

Informatiker werden überall dort gebraucht, wo Unternehmen Software entwickeln oder damit arbeiten. Also im Prinzip überall. Informatiker können angestellt arbeiten oder sich selbstständig machen, sie können als IT-Berater arbeiten oder ganz klassisch als Softwareentwickler.

Mögliche berufliche Tätigkeitsfelder:

  • Softwarelösungen für verschiedene Unternehmen in allen Branchen, besonders Internet-Dienstleister und Telekommunikationsunternehmen
  • Entwurf von Hardware- und Softwaresystemen
  • Programmierung
  • Forschung- und Entwicklungsarbeiten
  • Vertriebsunterstützung

Weiterhin können Informatiker in der Qualitätssicherung arbeiten, in Betrieb und Wartung oder aber Schulungen geben, zum Beispiel wenn Unternehmen eine neue Software erhalten. Auch der Support am Telefon ist denkbar.

Gehalt

Natürlich solltest du etwas studieren, was dir Spaß macht und du solltest auch einem Beruf nachgehen, den du gerne machst. Aber schön ist es auch, wenn der Beruf gut entlohnt wird, oder? Wir können dir zwar keine pauschalen Gehaltszahlen nennen, aber zumindest können wir die Aussage wagen, dass du als Informatiker tendenziell ein gutes Gehalt bekommst.

Wir haben dazu einige Zahlen bei Gehalt.de gefunden, die wir dir nicht vorenthalten wollen. Beachte aber, dass die Zahlen als Beispiele gelten und nicht pauschal für alle gelten.

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Brutto im Monat

Fachinformatiker (System und Netz)

Großhandel, Lebensmittel

m, 21

2.344 €

Softwareentwicklung Backend

Internet- und Versand-Handel

m, 27

3.105 €

Informatik, SW-Entwicklung Backend

Autoindustrie

m, 32

5.240 €

Programmierer Backend

Handwerk

m, 25

2.632 €

Informatiker, SW-Entwicklung Backend

Software

m, 40

5.289 €

Informatiker, SW-Entwicklung Backen

Software

m, 27

6.727 €

Informatiker, SW-Entwicklung Backend

Öffentliche Verwaltung, Behörden

m, 43

4.650 €

Ausschlaggebend für die Höhe des Gehaltes sind verschiedene Faktoren. Auf einige hast du Einfluss, auf andere nicht. Zu den Faktoren zählen die Größe des Unternehmens, der Standort, die Branche, ob du nach Tarif bezahlt wirst, aber auch deine Qualifikation, deine Erfahrungen und dein Abschluss spielen eine Rolle, wenn es um das Gehalt geht. Und wenn du dich selbstständig machen möchtest, wird das Einkommen wieder ganz anders aussehen.

War dieser Text hilfreich für dich?

Bewerte diesen Text als Erste/r

Das passt dazu:

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de