Gartenbau Studium

Dein Herz schlägt für die Natur und du bist naturwissenschaftlich-technisch veranlagt? In einem Gartenbau Studium vereinst du beides miteinander. Du lernst nicht nur viel über die Biologie der Pflanzen, sondern tauchst ein in die Welt des Gartenbaus aus ingenieurwissenschaftlicher sowie sozioökonomischer Perspektive. Was das genau bedeutet, wo du Gartenbau studieren kannst und weitere Infos haben wir nachfolgend für dich erläutert.

Das Fach in Kürze

Ein Gartenbau Studium beschäftigt sich mit der Züchtung und Haltung von Pflanzen aus wissenschaftlicher Perspektive. Daher zeichnet sich das Studium besonders aus durch einen hohen Anteil an naturwissenschaftlichen Inhalten. Im Vordergrund steht dabei die Biologie der Pflanzen, gefolgt von Genetik und Ökologie. Begleitend dazu lernen Studierende fachbezogene Inhalte aus Politik und Wirtschaft. Im Gesamtbild vermittelt das Studium zeitgemäße Konzepte von Agrar- und Pflanzensystemen. Berücksichtigt werden dabei Fragen zu Klimaschutz, Nachhaltigkeit oder auch zur Ernährung der Bevölkerung. Aber auch Fragen zur marktwirtschaftlichen Effizienz eines Gewächshauses oder Logistik, Marketing und Vertrieb von Zier- und Nutzpflanzen finden eine Antwort.

Studiert wird Gartenbau überwiegend an Fachhochschulen. Bei der Studiengangswahl sind die einzelnen Studiengänge unbedingt miteinander zu vergleichen. Das eine Studium ist agrarwissenschaftlich konzipiert, wogegen das andere Studium inhaltlich an die Landschaftsarchitektur angelehnt ist. Außerdem bieten die Hochschulen teils sehr unterschiedliche Schwerpunkte an.

Alle Studiengänge und Infos zum Gartenbau Studium

Du würdest dir gerne fachverwandte Studiengänge anschauen? Auf unserer Übersichtsseite vom Fachbereich Energie, Umwelt & Infrastruktur findest du weitere Studiengänge wie beispielsweise die Umwelttechnik.

Voraussetzungen und NC

Bachelor

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife (Abitur oder Fachabitur)

    • alternativ: höherer Fortbildungsabschluss oder berufliche Qualifikation (Regelungen diesbezüglich sind von Bundesland und Hochschule abhängig)

  • ggf. Vorpraktikum von 8 bis 12 Wochen
  • ggf. Bestehen einer Eignungsprüfung
  • ggf. Bestehen eines Auswahlverfahrens (NC)

Master

  • Hochschulabschluss im Bereich Agrarwissenschaft, Gartenbau, Umweltwissenschaften oder einem vergleichbaren Fach.
  • ggf. Mindestnote, z.B. 2,5 oder besser, um zum Auswahlverfahren zugelassen zu werden
  • ggf. Bestehen eines Auswahlverfahrens (eigene Verfahren der Hochschule, kann bestehen aus Motivationsschreiben, Nachweis von Berufserfahrung, Abschlussnote etc.)

Persönliche Voraussetzungen

Studieninteressierte sollten einen grünen Daumen und ein generelles Interesse an Pflanzen mitbringen. Dies allein reicht jedoch nicht aus, um ein Gartenbau Studium erfolgreich zu bestehen. Denn das Studium besteht zu großen Teilen aus naturwissenschaftlich-technischen Fächern. Je mehr du von den folgenden Merkmalen schon mitbringst, desto einfacher wirst du ins Studium finden:

  • Interesse an den Fächern Biologie, Chemie, Physik und Mathematik
  • Ein Verständnis für Umwelt und Klimaschutz
  • Dem Planen und Bauen nicht abgeneigt sein
  • Zusammenhänge von Politik und Marktwirtschaft verstehen
  • Logisches und räumliches Denken

Numerus Clausus (NC) für Gartenbau

Die Zulassungsvoraussetzungen für ein Gartenbau Studium sind teilweise unterschiedlich ausgelegt. Während die eine Hochschule einen Numerus Clausus einsetzen muss, gibt es an der anderen Hochschule keine Zulassungsbeschränkungen. Wiederum andere Hochschulen setzen ein bestimmtes Auswahlverfahren voraus, an dem die Bewerber teilnehmen müssen. Generell sind die Studiengänge im Bereich Gartenbau wenigen Einschränkungen hinsichtlich der Zulassung unterlegen. Sollte dein Abitur also nicht allzu blendend ausgefallen sein, wirst du im Studienfach Gartenbau trotzdem genügend Auswahlmöglichkeiten haben.

Aktuelle NC-Werte Gartenbau Studium

HochschuleStudiengangNCWartesemesterStand
Humboldt-Universität BerlinBachelor Gartenbauwissenschaftenkeine Zulassungsbeschränkung-WS 2018/19
Technische Universität MünchenBachelor Agrarwissenschaften und GartenbauwissenschaftenEignungsfeststellungsverfahren-WS 2018/19
Hochschule Ostwestfalen-LippeBachelor Landschaftsbau und GrünflächenmanagementKeine Zulassungsbeschränkung-WS 2018/19
Hochschule OsnabrückBachelor Angewandte Pflanzenbiologie - Gartenbau, Pflanzentechnologie3,1-WS 2018/19

Studieninhalte

Die ersten Semester eines Gartenbau Studiums sind naturwissenschaftlich-technisch geprägt. Du erwirbst umfassende Kenntnisse im Bereich der Biologie, wodurch du dich zwangsläufig auch mit Fächern wie Chemie oder Physik beschäftigen musst. Nachdem du die Pflanze aus wissenschaftlicher Perspektive vollständig durchleuchtet haben wirst, wird das Studium deutlich anwendungsorientierter. Handfeste Themen wie der Zier- und Nutzpflanzenbau werden behandelt oder du beschäftigst dich ausführlich mit der Pflanzenernährung und Düngung. Wichtig sind auch Fragen der Ressourcenökonomie, denn beispielsweise ein Gewächshaus will kostendeckend und nachhaltig geführt werden. Bei jedem Gartenbau Studium wird das Gelernte hinsichtlich aktueller Fragestellungen aus der Umwelt- und Agrarpolitik optimiert.

Ein Gartenbau Studium zeichnet sich durch einen hohen Praxisanteil aus. Nicht alle, doch einige Gartenbau Studiengänge verlangen ein Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiums. Dies soll in der Landschafts- oder Gartenbauindustrie stattfinden und meist acht bis zwölf Wochen andauern.

Mögliche Pflichtmodule:

  • Biologie der Pflanzen
  • Botanische Systematik
  • Biochemie, Entwicklungsbiologie
  • Agrar- und Gartenbautechnik
  • Vegetationstechnik
  • Zier- und Nutzpflanzenbau
  • Phytomedizin
  • Umwelt- und Ressourcenökonomie
  • Agrar- und Umweltpolitik
  • Märkte des Garten- und Landschaftsbaus

Spezialisierungen in einem Gartenbau Studium fallen je nach Hochschule sehr unterschiedlich aus. Oftmals ist eine Spezialisierung des Studiengangs schon am Namen erkennbar. Es ist für dich empfehlenswert, im Vorfeld die Modulhandbücher und Studienverlaufspläne der einzelnen Studiengänge miteinander zu vergleichen. So kannst du deinen eigenen Studienverlauf schon grob vorzeichnen und dich auf das spezialisieren, was dich wirklich interessiert.

Mögliche Spezialisierungen:

  • Markt- und Politikanalyse
  • Pflanzliche Rohstoffe und Qualität
  • Bienenkunde
  • Rechnungswesen in Landwirtschaft und Gartenbau
  • Standortökologie
  • Molekular- und Populationsgenetik
  • Ökologischer Obstbau/Wildobst

Video-Einblick in das Gartenbau Studium

Du möchtest noch mehr erfahren zu den Inhalten und Aufbau eines Gartenbau Studiums? In diesem Video stellt die Fachhochschule Erfurt ihr Gartenbau Studium vor. Dessen Lehre und Gestaltung des Studiums kannst du als exemplarisches Beispiel sehen.

Gartenbau Studium an der FH Erfurt

Dauer und Verlauf

Bachelor

  • Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.) oder Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Dauer: 6 bis 8 Semester
  • Studienform: überwiegend Vollzeit, oft wird ein duales Studium angeboten
  • Besonderheiten: Im Rahmen vieler Studiengänge muss ein Praktikum geleistet werden

Master

  • Abschluss: Master of Engineering (M.Eng.) oder Master of Science (M.Sc.)
  • Dauer: 2 bis 4 Semester
  • Studienform: Vollzeit oder berufsintegrierend
  • Besonderheiten: Teilweise Studiengänge in Englisch

Karriere und Gehalt

Absolventen eines Gartenbau Studiums dürfen sich freuen auf eine Karrierewelt rund um Pflanzen. Ganz klassisch kannst du in einem Gartenbau Unternehmen tätig werden. Die tatsächlichen Berufsmöglichkeiten sind jedoch deutlich vielfältiger. In der folgenden Aufzählung möchten wir dir nur ein paar der Berufsfelder vorstellen, für die du dich mit einem Gartenbau Studium qualifizierst:

  • Landschafts- und Gartenbau
  • Gartenbauverbände
  • Forschung der Pflanzenzüchtung
  • Umwelt- und Klimaschutz
  • Landtechnikindustrie
  • Grünflächenmanagement
  • Amt oder Ministerium für Landwirtschaft

Gehalt

So vielfältig wie die Berufsmöglichkeiten, so unterschiedlich kann auch das Gehalt ausfallen. Das Ingenieur Gehalt ist im Vergleich zu anderen Berufsgruppen verhältnismäßig gut. Im Durchschnitt verdienen Ingenieure 5.000 bis 6.000 Euro brutto pro Monat. Dies ist allerdings nur ein grober Richtwert, das Gehalt eines Ingenieurs im ökologischen Gartenbau kann geringer ausfallen als das eines Ingenieurs in der Landtechnikindustrie.

Weiterlesen: Umweltingenieur Gehalt

Du möchtest mehr über Gehälter herausfinden? Der Umweltingenieur ist eine Möglichkeit für Gartenbau Studierende, einen Fuß in die Berufswelt zu fassen.

Der Beruf Umweltingenieur: Berufsbild und Jobchancen

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de