TAE

Optometrie / Augenoptik Studium – Info zu Bachelor und Master

Optometrie StudiumDer Begriff Optometrie stammt aus der griechischen Sprache (optike = „Lehre vom Sichtbaren“). Die gleichnamige Wissenschaft beschäftigt sich mit der Lehre der Messungen und Bewertungen von Sehfunktionen. Wie der oftmals im gleichen Atemzug genannte Titel „Augenoptik“ bereits vermuten lässt, beschreibt die Optometrie ein Aufgabenfeld, das sich mit der Korrektur von Fehlsichtigkeiten beschäftigt. Kurzum: Es dreht sich alles um die Augen.

Der Studiengang Optometrie / Augenoptik

Wie kann man die Sehkraft erhalten und optimieren? Wie gleicht man Sehprobleme mit modernster Technik wie Brillen, Kontaktlinsen und vergrößernden Sehhilfen aus? Um diese und weitere Fragen im Zusammenhang mit dem Sehen dreht sich das Augenoptik Studium. An folgenden Hochschulen in Deutschland werden Optometrie Studiengänge als Bachelor und / oder Master angeboten:

  • FH Jena
  • Beuth Hochschule Berlin
  • HaW München
  • HTW Aalen
  • TH Brandenburg

 
Augenoptik StudiengangNeben einem Vollzeitstudium gibt es auch die Möglichkeit, ein duales Studium mit der Ausbildung zum Augenoptiker / Optometrist zu absolvieren. Das Bachelor Studium Optometrie dauert meist 7 Semester, der Master erstreckt sich über 3 Semester.

Die Voraussetzungen für das Studium sind unterschiedlich. Manche Hochschule verlangt „nur“ das Abitur bzw. die Fachhochschulreife, an der FH Jena muss aber beispielsweise eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Augenoptikergesellen oder eine vergleichbare Qualifikation vorgewiesen werden.

Optometrie Studium – Inhalte

Wie man aus dem täglichen Leben weiß, sind Augenoptiker für eine umfassende Betreuung rund um das Sehen verantwortlich. Und da Sehen nunmal zu den wichtigsten Sinnes-Wahrnehmungen gehört, ist eine fundierte akademische Ausbildung sehr wichtig.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Studenten im Augenoptik Studium das Know-how erwerben, um Ursachen von Sehproblemen zu erkennen und um Sehleistungen und -funktionen messtechnisch zu erfassen. Wird eine Fehlsichtigkeit bzw. Sehschwäche festgestellt, kann der Augenoptiker die perfekt passende Sehhilfe anfertigen. Hierfür sind Kenntnisse in Fachbereichen wie Anatomie, Physiologie und Pharmakologie notwendig. Dazu kommt das Wissen über die Anwendung von Untersuchungsmethoden und den entsprechenden Optometrie-Gerätschaften.

Berufsfelder nach dem Studium

OptometrieMit Abschluss des akademischen Bachelor oder Master Studiums in Augenoptik bieten sich eine Vielzahl von Jobmöglichkeiten, denn der Studienabschluss qualifiziert zwar überwiegend, aber nicht nur für einen Einsatz als Augenoptiker. Zusätzlich kommen folgende Tätigkeiten in Frage:

  • Augenoptische Industrie & Forschungsinstitute
  • Führungspositionen bei augenoptischen Filialisten
  • Aus- und Weiterbildung im Gebiet der Augenoptik
  • Mitarbeit in Augenkliniken, Rehabilitationskliniken
  • Sehbehindertenberatung

Die FH Jena hat die Einsatzgebiete so illustriert:
Augenoptik / Optometrie Studium

Weitere Studiengangsnamen / Ähnliche Studiengänge

Für den Studiengang Optometrie bzw. ein Augenoptik Studium gibt es keine abweichenden Studiengangsbezeichnungen.

Interessante Videos

Die Beuth Hochschule erklärt in diesem Video ihr Studienangebot:

Empfiehl uns weiter: