TAE

Die Studiengänge Geodäsie/Vermessungstechnik, Geomatik, Geotelematik, Navigation – Info zu Bachelor und Master

Schon seit dem Altertum beschäftigt sich die Geodäsie mit der Form der Erde, aber auch mit praktischen Fragen wie z. B. der Vermessung von Feldern. Früher nutzten wir Landkarten, Globen und Atlanten, um an Informationen mit Raumbezug (Geoinformation) zu gelangen. Heute googeln wir Urlaubsorte, um nachzusehen, wie weit es vom Hotel bis zum Strand ist. Wir benutzen Navigationssysteme und Routenplaner, um von A nach B zu gelangen und können dabei wählen, ob wir die kürzeste, schnellste oder schönste Strecke fahren wollen. Statt klassischer Messwerkzeuge kommen voll automatisierte Systeme, moderne Satellitentechnologien, digitale Fernerkundungssensoren, computergestützte Verfahren und das Internet zum Einsatz.

Vermessungsingenieure erfassen mit Hilfe von Mess- und Auswertungstechniken die exakte Position von Grundstücks- und Gebäudegrenzen sowie die Lage bestimmter Punkte auf der Erdoberfläche für die kartografische Darstellung bzw. ihre Aufnahme in Geoinformationssysteme.

Die Studiengänge

Bachelor Master GeodäsieUnter den Namen Vermessungstechnik oder Vermessungswesen blickt der Studiengang Geodäsie auf eine lange Tradition zurück. Zurzeit befindet er sich in einem Veränderungsprozess. In der Informationsgesellschaft befinden wir uns in einem rasanten Wandel, der von ständigen technischen und technologischen Weiterentwicklungen geprägt ist. Das erforderte eine Erweiterung des Spektrums und neue Spezialisierungsmöglichkeiten des Studiengangs. Die alten Begriffe Geodäsie bzw. Vermessungswesen werden durch neue Begriffe wie Angewandte Geodäsie und Geoinformation, Geoinformatik oder Landmanagement ersetzt. Hinzu kommen Studiengänge wie z. B. Geomatik, wo Informationstechnologie mit Arbeiten zur Erfassung, Analyse, Darstellung und Interpretation raumbezogener Sachverhalte verbunden werden. Das Studium der Geotelematik hingegen verknüpft Geoinformation mit den Bereichen, Telekommunikation und Informatik.

Studieninhalte

Die Inhalte variieren sehr stark je nach Studiengang oder gewählte Spezialisierungsrichtung. Wer sich für ein Studium in diesem Bereich interessiert, sollte auf jeden Fall Spaß an Mathematik und Physik haben. Denn Naturwissenschaftliche Grundlagen sowie Statistik stehen immer auf dem Stundenplan. Außerdem werden Inhalte aus den Bereichen Geologie, Elektrotechnik und Informatik vermittelt.

Mögliche Pflichtmodule:

  • Computergrafik/Visualisierung
  • Geodatenerfassung
  • Geodätische Berechnungen
  • Geoinformationssysteme (GIS)
  • Grundzüge der räumlichen Planung
  • Grundlagen der Vermessungskunde
  • Kartografie
  • Fotogrammetrie und Fernerkundung
  • Planungs-, Bau- und Bodenrecht
  • Programmieren in der Geomatik
  • Satellitengeodäsie
  • Software-Entwicklung

Mögliche Wahlpflichtmodule:

  • Geschichte der Geodäsie und Kartografie
  • Grundstücksbewertung
  • Humangeografie
  • Landschaftsökologie
  • Städtische Bodenordnung
  • GIS in der Praxis
  • Ökologie
  • Pressekartografie
  • Satellitenbildkarten
  • Technisches Englisch

Berufliche Perspektiven

Bachelor Master GeomatikPotenzielle Arbeitgeber finden sich im Bereich Geodatenmanagement, in Architektur-,Vermessungs- und Planungsbüros, Forschungseinrichtungen, Software- und Consultingunternehmen, Medienagenturen und Behörden. Darüber hinaus können sie in Straßen- oder Bergbauunternehmen, an Hochschulen, bei Wassergewinnungsunternehmen und bei Betreibern des öffentlichen Nahverkehrs tätig sein. Auch der Schritt in die Selbstständigkeit ist denkbar, z. B. als Projektingenieur, Technischer Sachverständiger für vermessungstechnische Ingenieurarbeiten oder als Softwareentwickler in der Entwicklung von Geoinformationssystemen.

Tätigkeitsfelder

  • Datenerhebung, -analyse
  • Gutachter-, Sachverständigentätigkeit
  • Softwareentwicklung
  • Verfahrens-, Produktentwicklung
  • Wissenschaftliche Forschung
  • IT-Anwendungsberatung, -Training
  • IT-Koordination, -Organisation, -Management
  • IT-Qualitätssicherung, -Testing
  • IT-Vertrieb
  • Presse-, Öffentlichkeitsarbeit
  • Redaktion, Journalismus
  • Technischer Vertrieb
  • Umweltberatung, -management

Empfiehl uns weiter: