Schließen

Berufsbegleitendes Präsenzstudium Maschinenbau in Niedersachsen gesucht?

Studienform

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Studiengang

Maschinenbau

Bundesland

Niedersachsen

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Ein berufsbegleitendes Präsenzstudium richtet sich an Berufstätige, die sich in ihrem Tätigkeitsbereich weiter spezialisieren möchten, eine berufliche Umorientierung anstreben oder sich persönlich weiter entwickeln möchten. Durch die Doppelbelastung von Studium und Beruf wird von den Studierenden ein hohes Maß an Durchhaltevermögen, Einsatzbereitschaft und Selbstständigkeit gefordert.

Die Präsenzveranstaltungen an der Hochschule oder im Studienzentrum finden bei dieser Studienform meist an den Wochenenden oder Abenden statt oder sind blockweise organisiert. In Verbindung mit E-Learning-Angeboten kann das Studium so mit dem Beruf vereinbart werden. Weniger flexibel als das Fernstudium eignet sich das berufsbegleitende Präsenzstudium optimal für diejenigen, die regelmäßige und geregelte Lern- und Präsenzphasen bevorzugen. Die Hochschulen Deutschlands besitzen ein reichhaltiges Angebot an berufsbegleitenden Präsenzstudien im Bereich Ingenieurwesen.

Weiterlesen...

Maschinenbau

Maschinenbau ist in der Industrie der Investitionsgüter ein wichtiger Kern und steht als Lieferant von komplexen Erzeugnissen im Zentrum der industriellen Leistungsfähigkeit. Die Einsatzbereiche sind komplex und vielfältig und entwickeln sich immer schneller weiter. Optische Technologien, Robotik oder Mikrosysteme, Informationstechnologie bis zur Mess- und Steuertechnik, all diese Bereiche benötigen Maschinenbauer, die sich spezialisieren und sich um Wartung, Herstellung und Entwicklung von Maschinen und deren Komponenten kümmern.

Welche Inhalte hat ein Studium in „Maschinenbau“?

Ein Studium im Bereich „Maschinenbau“ kann je nach Hochschule oder Universität stark variieren und deshalb sollte die Auswahl des Studienortes sorgsam erfolgen. Besonders die Schwerpunkte und Spezialisierungen sind bei der Wahl besonders wichtig. Fächer die jedoch immer bearbeitet werden müssen sind Mathematik, Physik, Informatik und die Grundlagen des Maschinenbaus, wie z.B. Fertigungstechnik, Technische Mechanik oder Grundlagen der Elektrotechnik.

Wie sind die Berufsaussichten?

Die Aussichten nach dem Studium einen Job zu bekommen stehen gut, denn überall wo ein starker Bezug zu Maschinen besteht, werden Maschinenbauer gesucht. Das Kann in Betrieben des Maschinen- und Anlagenbaus sein, in Energieversorgungsunternehmen oder bei Herstellern von Geräten für Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik. Auch in der Medizintechnik findet sich ein Tätigkeitsfeld.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Niedersachsen

Technik studieren in Niedersachsen? Kein Problem! Niedersachsen bietet als zweitgrößtes Bundesland mit fast 8 Millionen Einwohnern eine Vielzahl an kleinen und großen Universitäten, die die verschiedensten technischen und ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge in ihrem Programm haben. Darunter sticht die Technische Universität Braunschweig mit ihrem Beginn im Jahre 1745 als die Technische Universität mit der längsten Tradition in ganz Deutschland hervor, ebenso wie die Technische Universität Clausthal, die im bundesweiten Vergleich regelmäßig unter den Besten der Ingenieur- und Naturwissenschaften steht.

Leben & studieren in Niedersachsen

Mit seiner langen Tradition und besonderen Landschaften ist Niedersachsen eine ganz besondere Region in Deutschland. Das Bundesland besteht zu fast 82 % aus Wald- und Landwirtschaftsflächen und ist damit genau richtig für Studenten, die gerne schnell im Grünen sind. Im Norden Niedersachsens lässt sich das Weltnaturerbe Wattenmeer bewundern und das maritime Flair fängt den Zauber der Seefahrt ein. Aber auch im Inland locken die Städte mit einem breit gefächerten Kulturangebot und einer tollen Kneipenszene.

 

Alle Hochschulen in Niedersachsen