Berufsbegleitender Präsenzlehrgang Mechatronik in Sachsen gesucht?

Studienform

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang

Studiengang

Mechatronik

Bundesland

Sachsen

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang

Beim berufsbegleitenden Präsenzlehrgang hat man in der Regel mindestens einmal in der Woche Präsenzunterricht, entweder abends nach der Arbeit oder am Wochenende. Im Unterricht werden alle wichtigen Studieninhalte vermittelt und man hat die Möglichkeit, dem Dozenten direkt Fragen zu stellen.

Wenn man einen berufsbegleitenden Präsenzlehrgang machen möchte, sollten Arbeitsplatz und Hochschulort nicht zu weit voneinander entfernt sein. Ein Präsenzlehrgang hat außerdem feste Unterrichtszeiten. Diese sollten sich mit den eigenen Arbeitszeiten vereinbaren lassen. Je nach Umfang der Lehrinhalte, dauert ein berufsbegleitender Präsenzlehrgang bis zu zwei Jahre.

Weiterlesen...

Mechatronik

Mechatronik setzt sich aus den Worten Mechanik und Elektronik zusammen und steht für eine interdisziplinäre Herangehensweise bei Entwicklung, Produktion und Vermarktung von zeitgemäßen Produkten und Systemen. Mechatronik ist eine wichtige Disziplin, die sich mit den komplexen elektrotechnischen Systemen auseinandersetzt und die immer komplizierteren Systeme verbessert und weiterentwickelt. Dabei ist ein programmierbares Haushaltsgerät fast so anspruchsvoll wie das Antiblockiersystems eines PKW.

Welche Inhalte hat ein Studium in „Mechatronik“?

Während des Studiums der „Mechatronik“ liegt der Fokus auf den Fächern Mathematik, Physik und Informatik. Eine sehr große Rolle spielen CAD-Programme, mit denen verschiedene Planungen und Designs in 2D oder 3D visuell erstellt werden können. Neben den grundlegenden Fächern kommen aber auch je nach Studiengang verschiedene Schwerpunkte hinzu, wie z.B. „Technische Optik“, „Gebäudetechnik“, „Produktplanung“ oder „Messtechnik“.

Wie sind die Berufsaussichten?

Nach dem Studium gibt es vielfältige berufliche Möglichkeiten für die Absolventen. Die typischen Arbeitgeber sind Firmen, die Prozesssteuerungseinrichtungen herstellen oder Firmen aus dem Fahrzeug-, Luft- und Raumfahrzeugbau. Dazu kommen Karrieremöglichkeiten in der Informations- oder Kommunikationstechnik oder sogar ein Arbeitsplatz in der Medizintechnik.

Weiterlesen...

Hochschulen in Sachsen

Zur gesamten Übersicht

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Sachsen

Der Freistaat Sachsen hat neben vielen neuen Hochschulen einige besonders traditionsreiche und geachtete Universitäten zu bieten, sodass Studierende zwischen vielen verschiedenen Studienbereichen auswählen können. Auch technische Studiengänge und Studiengänge der Ingenieurwissenschaft mit verschiedenen Schwerpunkten können in Sachsen wahrgenommen werden. Besonders Dresden und Leipzig eignen sich für ein Studium, denn einige der großen deutschen Forschungsinstitute sind dort angesiedelt.

Leben & studieren in Sachsen

Als Student lebt es sich gut in Sachsen. Die Kosten für Miete und Lebensunterhalt sind gering und Studiengebühren gibt es an öffentlichen Hochschulen und Universitäten nicht. Damit gehören Freiburg, Zwickau, Chemnitz und Dresden zu den zehn günstigsten Studentenstädten in Deutschland. Kultur wird in Sachsen groß geschrieben. Neben Gebäuden und Einrichtungen, wie Museen, Theatern und Kirchen ist auch die bunt zusammengewürfelte Zusammensetzung der Studenten an den Universitäten Kultur pur und auch im aufregenden Nachtleben mit vielen Studenten-Hotspots wird es nie langweilig.

Alle Hochschulen in Sachsen

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de