Schließen
Sponsored

Technomathematik

  • Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Dauer 7 Semester
  • Art Vollzeit

Als Technomathematiker:in lösen Sie technische, wirtschaftliche oder strategische Probleme mit analytischem Denken, mathematischen Methoden und Computereinsatz. Die Bausteine des Bachelorstudiengangs Technomathematik sind daher angewandte Mathematik (ca. 60 %), technische Anwendungsfächer (ca. 20 %) und Informatik (ca. 20 %). Dabei können Sie einen der Anwendungsschwerpunkte Data Science, IT oder Simulation im Maschinenbau wählen. Als Studiengang einer Hochschule für angewandte Wissenschaften wird hoher Wert auf Praxisbezug gelegt. Insbesondere verbringen Sie ein Semester in einem Unternehmen und schreiben typischerweise auch dort Ihre Bachelorarbeit. Außerdem entwickeln Sie gefragte Schlüsselkompetenzen wie Abstraktionsvermögen, strukturiertes Vorgehen und analytisches Denken. Damit bieten sich Ihnen vielfältige und zukunftsträchtige Berufsperspektiven, z.B. als Simulationsspezialist:in, Data Scientist, Software-Entwickler:in, Consultant, Versicherungsmathematiker:in, Machine Learning Engineer.                                                                               

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Der Bachelorstudiengang erstreckt sich über 7 Semester. Die Bereiche Mathematik, Technik und Informatik bilden den Kern der Studieninhalte. Dementsprechend nehmen Kurse zur Linearen Algebra, Differentialgleichungen, Wahrscheinlichkeitstheorie und Physik einen großen Raum ein. Darüber hinaus erlernen Sie berufsbezogenes Englisch und Softskills wie Präsentationstechniken. Die FHWS legt viel Wert auf eine praxisnahe Ausbildung und ein sehr gutes Betreuungsverhältnis.

Im fünften Semester können Sie sich zwischen Informationstechnologie und Data Science als Schwerpunkt entschieden oder sich eine Fächerkombination individuell zusammenstellen. In der Variante „Simulation im Maschinenbau“ werden bereits ab dem ersten Semester verstärkt Vorlesungen zu diesem Themengebiet besucht. Durch ein Pflichtpraktikum im sechsten Semester haben sie die Möglichkeit, an Projekten mitzuarbeiten, bei denen Sie ihr erworbenes Wissen anwenden und ausbauen können. Im siebten Semester steht schließlich die Abschluss- oder Bachelorarbeit an. 

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen

Wenn Sie über die allgemeine beziehungsweise fachgebundene Hochschulreife oder über die Fachhochschulreife verfügen, können Sie für das Studium zugelassen werden. Eine fachpraktische Ausbildung oder Vorpraxis ist nicht erforderlich.

Kosten

Um an der FHWS studieren zu können, muss lediglich der Semesterbeitrag gezahlt werden.

zurück zur Hochschule