Schließen
Sponsored

Baulicher Brandschutz

  • Abschluss Zertifikat
  • Dauer 2-3 Semester
  • Art Fernlehrgang

Weiterbildung(en) im Brandschutz auf universitärem Niveau über zwei bis drei Semester

Das komplexer werdende Geflecht von Gesetzen und bauordnungsrechtlicher Vorgaben macht Neu- und Umbauvorhaben zu einem Unterfangen, in dem verschiedene Expertinnen und Experten mit zum Teil unterschiedlichen Zielvorgaben kooperieren müssen. Eine zentrale Rolle nimmt hier der Brandschutz ein, da er von der Planung bis zur Stilllegung eines Gebäudes berücksichtigt werden muss. Dieser Studiengang ermöglicht es, brandschutzspezifisches Wissen zu erhalten und damit in den Phasen der Planung, Ausführung und Änderungen von Gebäuden Brandschutzfragen zu beantworten.

Der deutschsprachige Fernstudiengang richtet sich unter anderem an Personen aus den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über die Weiterbildung

Studienverlauf

Der Zertifikatsstudiengang Baulicher Brandschutz hat eine Regelstudienzeit von zwei bis drei Semestern (berufsbegleitend; nähere Informationen unter „Besonderheiten“). Verpflichtende Präsenzphasen finden in der Regel einmal pro Semester an einem (verlängerten) Wochenende in Kaiserslautern statt. Schriftliche Prüfungen, die ein Modul abschließen, sind Teil von Präsenzphasen.

Für die Studien- und Prüfungsleistungen ist ein wöchentlicher Zeitaufwand von etwa zehn bis 16 Stunden erforderlich. Diese Leistungen sind unter anderem in Form von Klausuren zu erbringen.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

  • Zugang mit Hochschulabschluss

Bewerben können sich Personen mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium jeglicher Fachrichtung (Master/Diplom, mindestens achtsemestrig) oder speziell aus den Fachrichtungen Bauingenieurwesen oder Architektur (Bachelor, mindestens sechssemestrig).

  • Zugang für beruflich Qualifizierte

Interessierte ohne ersten Hochschulabschluss haben die Möglichkeit, sich mit ausreichend einschlägiger Berufstätigkeit über eine Eignungsprüfung für das Studium zu qualifizieren.

Das Studienentgelt beträgt zurzeit 1.400 Euro pro Semester, zuzüglich eines Sozialbeitrages in Höhe von derzeit 102 Euro pro Semester. Nicht enthalten sind Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten im Rahmen der Präsenzphasen. Im ersten und zweiten Semester über die Regelstudienzeit hinaus fällt lediglich der Sozialbeitrag an. Ab dem dritten Semester über die Regelstudienzeit hinaus wird ein reduziertes Entgelt in Höhe von 30 Prozent des Semesterentgelts festgesetzt. Das Studienentgelt unterliegt nicht der MwSt. und kann steuerlich absetzbar sein, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Ein Antrag auf Ratenzahlung ist möglich.

Änderungen vorbehalten.

zurück zum Anbieter

Weitere Zertifikat-Weiterbildungen

Medizinische Physik und Technik