WINGS – IT-Forensic Engineering (Fernstudium)

Abschluss:
Bachelor of Engineering

Der Bachelorstudiengänge bildet mit seiner interdisziplinären Lehre zukünftige Fachkräfte diverser Branchen rund um das Themengebiet Cybercrime aus. Das Fernstudium stattet die Studierenden mit interdisziplinären Fähigkeiten aus, sodass sie nach ihrem Abschluss in den unterschiedlichsten Branchen tätig werden können. In der Lehre der WINGS wird daher besonderer Fokus auf eine praxisorientierte, sachkundige und kompetente Expertise bezüglich Interkriminalität gelegt, sodass die Absolventen mit allen benötigten wissenschaftlichen Arbeitsmethoden optimal auf ihre berufliche Tätigkeit vorbereitet werden.

Studienverlauf:
Das im Sommer 2015 startende berufsbegleitende Bachelorstudium „IT-Forensic Engineering“ ist auf acht Semester ausgelegt, in denen die Studierenden ethische, informationstechnische, kriminaltechnische und rechtliche Inhalte vermittelt werden. Am Ende des Studiums im achten Semester steht, neben zwei Seminaren, die Anfertigung der Bachelor-Thesis auf dem Lehrplan.

1.Semester (Auszug):
– Computersysteme
– Kriminalistik

2.Semester (Auszug):
– Datenschutzrecht
– Informationsrecherche im Internet

3.Semester (Auszug):
– Programmierung
– Cyber Crime

4.Semester (Auszug):
– Forensic Engineering Projekt
– Kryptographie

5.Semester (Auszug):
– Data Mining
– Strafverfolgungsrecht

6.Semester (Auszug):
– Grundlagen der Bildverarbeitung
– Strafverfolgungsrecht

7.Semester (Auszug):
– Videoanalyse für forensische Auswertungen
– Staatsethik

8.Semester:
– Interkulturelle Kommunikation
– Forensik auf großen Datenmengen



Studienschwerpunkte:
Im dritten Semester können die Studierenden des Masterstudiengangs zwischen den folgenden Bereichen als Spezialisierung wählen:

  • Marketing
  • Vertrieb



Besonderheiten des Studiengangs:
Der Bachelor-Titel des „IT-Forensic Engineering“ berechtigt zu einem einschlägigen Masterstudium sowie zur Zulassung zum gehobenen Dienst in öffentlichen Einrichtungen.

Der Bachelorstudiengang hat den Vorteil, dass dieser neben der beruflichen Tätigkeit der Studierenden ausgeübt werden kann. Nur für drei Wochenenden im Semester sind Präsenzveranstaltungen vorgesehen, in denen die Studierenden die Lehrinhalte mit Dozenten und Kommilitonen vertiefen.


Zugangsvoraussetzungen:
Für das Fernstudium „IT-Forensic Engineering“ an der WINGS müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Mit Hochschulreife:

  • allgemeine Hochschulreife
  • fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • eine als gleichwertig anerkannte Aufstiegsfortbildung (z.B. Meister, Betriebswirt, Fachwirt o.ä.)

+

  • Berufspraxis von mind. sechs Monaten in der öffentlichen Verwaltung oder einem IT-Beruf in einem Unternehmen der freien Wirtschaft

Ohne Hochschulreife
Studieninteressierte können an der WINGS zum Bachelorstudiengang „„IT-Forensic Engineering“ auch zugelassen werden, wenn sie eine Hochschulzugangsprüfung für Berufstätige (HZP) erfolgreich absolvieren. Für die Zulassung zu dieser Prüfung, werden folgende Bedingungen gestellt:

  • eine einschlägige Berufsausbildung und mindestens drei Jahre einschlägige Berufspraxis oder
  • mindestens fünf Jahre einschlägige Berufspraxis

Mehr Infos
www.wings.hs-wismar.de/it-forensic-engineering