RFH Neuss – Wirtschaftsingenieurwesen

Abschluss:
Bachelor of Science (B.Sc.)

RFH NeussGut ausgebildete Mitarbeiter in Fach- und Führungspositionen sind für jedes Unternehmen ein entscheidender Erfolgsfaktor. Dabei kommt der wirtschaftlichen Bewertung von technologischen Innovationen eine zunehmend größere Bedeutung zu, um Verfahren und Produkte unter technischen und betriebswirtschaftlichen Aspekten zu bewerten. Mit dem dualen Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Rheinischen Fachhochschule Neuss können Absolventen sich parallel in Theorie und Praxis qualifizieren und den optimalen Einstieg in eine internationale Karriere finden.

Studienverlauf:
Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen wird als duales, siebensemestriges Studium angeboten; das sechste Semester ist dabei ein obligatorisches Auslandssemester. Jedes Semester ist dabei zu gleichen Teilen – also jeweils drei Monate – in betriebliche Zeiten und Präsenzzeiten an der Hochschule aufgeteilt.

Studieren an RFH NeussZusätzlich bietet die RFH Neuss die Möglichkeit, an einer IHK-Prüfung teilzunehmen und so bereits während des Studiums eine erste Berufsqualifikation zu erwerben. Im Lebenslauf signalisiert der zusätzliche IHK-Abschluss dem Arbeitgeber die Leistungsbereitschaft und –fähigkeit des Bewerbers und bietet damit zusätzliche Chancen für eine internationale Karriere.


Studienschwerpunkte:
Das duale Studium an derRFH Neuss ist konsequent international ausgerichtet, daher finden einige der Vorlesungen in englischer Sprache statt. Das Studium ist modular aufgebaut:

  • Kommunikation und Organisation
  • Analyse- und Anwendungsmethodik
  • Ökonomie und Unternehmensführung
  • Studiengangsspezifisch: Wirtschaftsingenieurwesen


Besonderheiten des Studiengangs:
Hochschule Neuss Ingenieur StudiumWer möglichst effizient studieren will, kann das Ziel mit dem dualen Studienmodell optimal umsetzen und erreichen. In dreieinhalb Jahren können so eine berufliche und eine akademische Qualifikation erworben werden. Auch die Möglichkeit, die IHK-Prüfungen im Studienverlauf zu absolvieren, sorgt für bessere Karrierechancen.

Die Vorbereitungen für die IHK-Prüfungen beginnen direkt im ersten Semester und sind für die ersten zwei Jahre mit einem zusätzlichen Workload von je 24 Unterrichtseinheiten verbunden. Im fünften Semester steigt der zusätzliche Aufwand auf 40 UE an, im Gegenzug müssen die Studierenden nicht am Unterricht in der Berufsschule teilnehmen.



Zugangsvoraussetzungen:
Für eine Bewerbung auf einen Studienplatz an der RFH Neuss muss der Bewerber die persönliche Eignung nachweisen. Entweder durch eine klassische Hochschulzugangsberechtigung wie Abitur, Fachabitur oder einen vergleichbaren ausländischen Abschluss. Auch Bewerber mit Mittlerer Reife können ein Studium aufnehmen, Voraussetzung ist ein zweijähriger Besuch der höheren Handelsschule und eine Berufspraxis von mindestens einem Jahr oder eine Lehre und entsprechende Berufserfahrung.

  • Für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen muss ein achtwöchiges Praktikum vor Beginn des Studiums absolviert werden
  • Jeder Bewerber durchläuft ein verpflichtendes, mehrstufiges Aufnahmeverfahren, welches individuell über die Vergabe eines Studienplatzes entscheidet.

Die Studiengebühren für duale Studiengänge an der RFH Neuss betragen 590,00€ pro Monat. In der Regel werden die dualen Gebühren von Unternehmen finanziert. Zur weiteren Finanzierung Ihrer Lebenshaltungskosten können Sie BAFöG beantragen und sich um Stipendien verschiedener staatlicher und nicht-staatlicher Institutionen bewerben.



Webseite zum Studiengang:
RFH Neuss – Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)