Hochschule Neuss – Wirtschaftsinformatik

Abschluss:
Bachelor of Science (B.Sc.)

Hochschule NeussComputer bestimmen immer stärker auch die Arbeitswelt in allen Branchen. Daher wächst der Bedarf an qualifizierten und motivierten Arbeitnehmern mit einer fundierten Ausbildung, die neue Anwendungen entwickeln oder bestehende optimieren und anpassen. Auch das Design von Benutzeroberflächen fällt in den Aufgabenbereich von Wirtschaftsinformatikern, die mit dem dualen Studium an der Hochschule Neuss für Internationale Wirtschaft eine hervorragende Startposition auf der Karriereleiter einnehmen, da sie so berufliche und akademische Ausbildung kombinieren und eine wichtige Doppelqualifikation erwerben können.

Studienverlauf:
Das Wirtschaftsinformatik- Studium beinhaltet sieben Semester. Jedes Studiensemester wird in zwei Blöcke zu je drei Monaten geteilt; in der einen Hälfte sind die Studierenden im jeweiligen Betrieb in Ausbildung oder als Praktikanten tätig, die andere Hälfte an der Hochschule.

Studieren an Hochschule NeussDas gilt auch für das sechste, obligatorische Auslandsssemester. Dort können sie wertvolle Auslandserfahrungen sammeln und so ihr Profil abrunden. Im siebten Semester steht dann die Erstellung der Bachelor-Thesis auf dem Terminplan. Wer im Studienverlauf die staatlich anerkannte IHK-Prüfung ablegen will, erhält dazu zum Ende des vierten Semesters Gelegenheit.


Studienschwerpunkte:
Der Studiengang Wirtschaftsinformatik ist in folgende Module eingeteilt:

  • Kommunikation und Organisation
  • Ökonomie und Unternehmensführung
  • Analyse- und Anwendungsmethodik
  • Studiengangsspezifisch: Wirtschaftsinformatik

Den Studienverlaufsplan mit seinen Schwerpunkten können Sie im Folgenden abrufen:
Studienverlaufsplan Wirtschaftsinformatik


Besonderheiten des Studiengangs:
Hochschule Neuss Ingenieur StudiumWer sich möglichst effektiv akademisch und beruflich ausbilden will, ist mit dem dualen Studienmodell bestens beraten. Absolventen können so in dreieinhalb Jahren sowohl eine berufliche Ausbildung als auch einen ersten akademischen Titel erwerben und mit ihrer Karriere richtig durchstarten. Ist der Studierende in seinem Praxisunternehmen als Auszubildender beschäftigt, so fällt der Besuch der Berufsschule weg.



Zugangsvoraussetzungen:
Wer Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Neuss studieren will, muss eine entsprechende Eignung nachweisen: Abitur, Fachhochschulreife oder staatlich anerkannter, vergleichbarer Abschluss, beispielsweise:

  • Mittlere Reife + zweijährige höhere Handelsschule + i.d.R. einjähriger Berufspraxis
  • Mittlere Reife + Lehre + Berufspraxis
  • eine im Ausland erworbene gleichwertige Ausbildung (Einzelfallentscheidung)

Jeder Bewerber durchläuft ein verpflichtendes, mehrstufiges Aufnahmeverfahren, welches individuell über die Vergabe eines Studienplatzes entscheidet.

Die Studiengebühren für duale Studiengänge an der Hochschule Neuss betragen 590,00€ pro Monat. Die dualen Studiengebühren werden in der Regel von Unternehmen finanziert. Darüber hinaus können Sie zur Finanzierung Ihrer Lebenshaltungskosten BAFöG beantragen. Weitere Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung bieten Stiftungen verschiedener staatlicher und nicht-staatlicher Institutionen.



Webseite zum Studiengang:
Hochschule Neuss – Bachelor Wirtschaftsinformatik

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)