TAE

Haus der Technik – Master Studiengang Energiewirtschaft

Abschluss:
Master of Science
Gemeinsamer Abschluss der Universität Münster / RWTH Aachen

Haus der Technik EssenDer fächerübergreifende Master-Studiengang Energiewirtschaft kombiniert Elemente der Fachbereiche Energietechnik, Energiewirtschaft und Energierecht. Ingenieure und Führungskräfte erhalten in dem berufsbegleitenden Studiengang alle benötigten Kompetenzen, um im zukunftsträchtigen Feld der Energiewirtschaft mitwirken zu können. Der Studiengang Energiewirtschaft wird so zum Fundament einer Karriere in einer der innovativsten Branchen.



Studienverlauf:
Aus 14 Modulen ist das Studium der Energiewirtschaft aufgebaut und schließt mit dem 15. Prüfungsmodul ab. Die Module bauen inhaltlich aufeinander auf und werden dementsprechend sequenziell durchlaufen, wobei innerhalb des Studienkalenders Wahlmöglichkeiten zwischen parallelen Modulen bestehen.
Die Prüfungen erfolgen zumeist am Ende eines Moduls und schließen dieses inhaltlich ab.
Präsenzveranstaltungen werden freitagnachmittags und sonnabends im 14-tägigen Abstand durchgeführt, wobei der August als Ferienmonat ausgenommen ist. Ein bis zwei Blockwochen sind ebenfalls eingeplant.
Themen für die Masterarbeit können in Absprache mit Prüfern und Unternehmen aus dem beruflichen Umfeld der Studierenden stammen. Für die Abschlussarbeit sind vier Monate angesetzt. Sobald die Studierenden 80 Leistungspunkte erlangt haben, können sie bereits mit der Masterarbeit beginnen.


Studienschwerpunkte:
Die Studienschwerpunkte werden für den Studienstart in 2017 aktualisiert. Sollten Sie sich für den Studiengang interessieren, dann kontaktieren Sie bitte Herrn Dr. Dr. Erbslöh unter f.d.erbsloeh@hdt.de


Besonderheiten des Studiengangs:
Die fächerübergreifende Gestaltung des Studienganges Energiewirtschaft stellt einen deutlichen Unterschied zu herkömmlichen Studienangeboten dar. Zu beachten ist, dass das Studium aufgrund seiner Interdisziplinarität mit einem doppelten Abschluss zweier renommierter deutscher Universitäten absolviert wird, der Universität Münster und der RWTH Aachen
Als drittes herausragendes Merkmal des Studiums der Energiewirtschaft am Haus der Technik wird eine fakultativ wählbare Auslandsexkursion angeboten, die den Studierenden die Perspektive ausländischer Akteure auf die deutsche Energiewirtschaft vermittelt und internationale Verflechtungen aufzeigt. Die Auslandsexkursion ist jedoch nicht Bestandteil des Curriculums.


Zugangsvorrausetzungen und Studiengebühren:

  • Bachelor, Diplom, Master, Magister, Staatsexamen in einem ingenieur- oder naturwissenschaftlichen oder wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang oder Jura
  • Im Zulassungsverfahren wird auch die besondere Eignung der Bewerber für den Studiengang überprüft

Das Studium ist gebührenpflichtig. Die Gebühren belaufen sich auf 26.890,00 Euro, einschließlich Materialien, Kontaktstudium, Prüfungen und Bewirtung. Zusätzlich wird eine Zulassungsgebühr von 250,00 Euro erhoben. Mehrwertsteuer wird nicht erhoben. Hilfen zu Finanzierungsmöglichkeiten bieten wir Ihnen gerne an.


Voraussichticher Starttermin: Oktober 2017


Webseite zum Studiengang:
Haus der Technik – Energiewirtschaft

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)