Leuphana

Haus der Technik – Windenergie

Abschluss:
Master of Science

Haus der Technik EssenAls berufsbegleitender Studiengang vermittelt der Master Windenergie einen einmaligen Mix aus Wirtschaft, Recht und Technologie. Das Studium ist überaus vielschichtig und vermittelt Ihnen Fachkenntnisse der Windenergie im onshore und offshore Bereich sowie außerordentliche Qualifikationen in den Bereichen Technik und Management. Der berufsbegleitende Charakter ermöglicht Ihnen ein Studium neben dem Beruf. Präsenzzeiten passen sich Ihren beruflichen Verpflichtungen an und finden vorwiegend an den Wochenenden statt.

Vorrangig richtet sich dieser Studiengang an

  • Führungsnachwuchskräfte, die ihre Zukunft in der Wundbranche sehen
  • Führungskräfte mit Berufserfahrung, die ihre Kenntnisse vertiefen wollen
  • Interessierte mit Berufserfahrung in anderen Bereichen, die eine neue Herausforderung suchen und die Zukunft in der Windbranche sehen



Studienverlauf:
Der Masterstudiengang Windenergie ist in 12 Module unterteilt und schließt mit einer schriftlichen Masterthesis ab.

Die Belegung der einzelnen Module ist überaus flexibel, eine vorgegebene Reihenfolge besteht nicht und ist von Ihnen frei wählbar.

Die Präsenzveranstaltungen finden im zweiwöchentlichen Rhythmus an den Wochenenden von Freitagnachmittag bis Sonnabend in unserem Studienzentrum in Essen statt. Während Ihres Selbststudiums zuhause werden Sie durch unsere Studienplattform unterstützt und können so jederzeit Kontakt zu Kommilitonen und Dozenten aufnehmen. Über die Studienplattform werden Sie auch mit den entsprechenden Fallstudien und Übungsaufgaben versorgt und können sich mittels der angebotenen Skripte auf anstehende Prüfungen vorbereiten. Zudem stehen pro Jahr zwei Kompaktwochen pro Jahr zum intensiven Lernen an.

Zusätzlich zu den normalen Unterrichtseinheiten findet ein Teil des Studiums in Kolloquien und Seminaren statt, in den viele Gastdozenten aus der Praxis referieren und ihre ganz persönlichen Erfahrungen schildern.

Optional steht Ihnen vor Beginn des eigentlichen Studiums der Besuch eines Vormoduls offen. Hier werden Ihnen Inhalte aus den Bereichen Mathematik, Physik, Elektrotechnik sowie Grundlagen der Strömungslehre vermittelt, so dass Sie optimal vorbereitet ins Studium starten können.

Das Thema der abschließenden Masterarbeit können Sie entweder aus den Fachbereichen des Studiums wählen oder aus ihrem aktuellen beruflichen Umfeld wählen. Alternativ besteht die Möglichkeit einer kooperierenden Projektarbeit mit einem anderen Unternehmen durchzuführen.



Studienschwerpunkte:
Das Studium startet mit technischen Grundlagenfächern zu denen die Grundlagen der Windenergie sowie Berechnungsgrundlagen und Lasten zählen.

Im weiteren Verlauf behandeln sie Inhalte aus den Themenkomplexen Bauteile, Technische Windparkplanung und Management.
Vor Beginn der Masterarbeit stehen zwei Praxisprojekte an. Hier können Sie die bisher erlangten Kenntnisse und Fähigkeiten direkt anwenden und umsetzen. Thematisch werden hier die Planung einer Windenergieanalage sowie die Planung eines Windparks behandelt.



Besonderheiten des Studiengangs:

  • Keine zeitliche Begrenzung des Studiums
  • Die Reihenfolge der Module ist frei wählbar
  • Extrem hohe Flexibilität, daher ideal für Berufstätige
  • Hoher Praxisbezug
  • Aktiver Austausch mit Experten und Profis aus der Windbranche



Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren:
Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren:

  • Berufsqualifizierender Hochschulabschluss (Bachelor, 180 CP) in einer technischen oder naturwissenschaftlichen Disziplin und
  • Berufliche Tätigkeit, einschlägige Berufserfahrung
  • Absolventen anderer Fachrichtungen: Nachweis über geforderte technische-mathematische Vorkenntnisse sowie berufliche Tätigkeit, einschlägige Berufserfahrung
  • Alle: Nachweis besonderer Eignung – Vorkenntnisse in Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Mess- und Regelungstechnik und Strömungslehre (Nachweis über Kenntnisse in Elektrotechnik, Mess- und Regelungstechnik und Strömungslehre können durch den Besuch der Vormodule erbracht werden )

Sollten noch Studienplätze frei sein, Sie die erforderlichen Voraussetzungen aber nicht oder nur teilweise erfüllen, besteht trotzdem die Möglichkeit, am Studiengang teilzunehmen. Hierdurch erlangen Sie den Abschluss Fachingenieur oder Fachwirt Windenergie (HDT). Zudem können Sie Module einzeln belegen, um sich in einem speziellen Bereich weiterzubilden.

Studiengebühren: € 22.000,00
Bei Fragen zu Finanzierungsmöglichkeiten und steuerlichen Vorteilen ist Ihnen das Haus der Technik gerne behilflich.

Nächster Starttermin:
9.10.2015


Webseite zum Studiengang:
Haus der Technik – Windenergie

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)