Fachhochschule Stralsund – Softwareentwicklung und Medieninformatik

Abschluss:
Bachelor of Science (B.Sc.)

FH Stralsund - BachelorDie Informatik zählt zu den Schlüsseltechnologien dieses Jahrhunderts und befasst sich mit dem Aufbau und dem Einsatz von Hardware- und Software-Systemen in unterschiedlich orientierten Anwendungsfeldern. Beispiele hierfür sind Software für Handel, Banken, Versicherungen, Kommunikationsnetze, intelligente Gerätetechniken, Multimediasysteme, Automatisierungssysteme, Biotechnologie und Umwelttechnik. Um diese verschiedenen Anwendungsfelder abdecken zu können, wird hard- und softwaretechnisches Grundlagenwissen der Informatik in großer Breite und Tiefe vermittelt.


Studienverlauf:
Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester, einschließlich der berufspraktischen Studienanteile. Die ersten Semester sollen dazu befähigen, ingenieurmäßige Probleme zu verstehen und zu lösen. Dazu werden z. B. die folgenden Grundlagen vermittelt: Mathematik, theoretische Informatik, Programmieren, Betriebssysteme und Rechnernetze, Datenbanken und Datenmanagement.

Danach werden fachspezifische Kenntnisse aus dem Bereich Softwareentwicklung und Medieninformatik gelehrt, z.B.: Web-Engineering, Medientechnik, Software-Projektorganisation. Begleitend werden weitere Grundlagenfächer der Informatik gelehrt. Hinzu kommen praktische Studienanteile, wie Projektarbeiten und Seminare. Den Abschluss bildet die Anfertigung einer Bachelorarbeit.


Studienschwerpunkte
Softwareentwicklung und Medieninformatik bilden die Schwerpunkte im gleichnamigen Studiengang.
Studierende erfahren wie Computer, Betriebssysteme, Programme und Internetseiten funktionieren und erlernen Programmierungstechniken. In der Medieninformatik beschäftigen sich die Studierenden mit der Verarbeitung von Audio- und Videodaten mit Computern. Hinzu kommen auch Projekte aus weiteren Anwendungsfeldern z.B. Roboter.


Besonderheiten des Studiengangs

  • stark praxisorientierte Ingenieurausbildung
  • modernes Multimedia-Labor vorhanden
  • Praxissemester
  • PC-Pools und Labore entsprechen den neusten technischen Standards



Zugangsvoraussetzungen:
Zur Aufnahme des Studiums kann zugelassen werden, wer:

  • die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • die Fachhochschulreife oder
  • einen Meisterabschluss bzw. eine gleichgestellte berufliche Fortbildungs- oder Fachschulprüfung oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in Verbindung mit einer anschließenden mindestens dreijährigen beruflichen Tätigkeit und eine bestandene Zugangsprüfung nachweist.

Es ist kein Vorpraktikum erforderlich!

Webseite zum Studiengang:
http://www.fh-stralsund.de/fachbereiche/elektrotechnik-informatik


  1. (notwendig)
  2. (notwendig)