Leuphana

Hochschule Stralsund – Regenerative Energien

Abschluss:
Bachelor of Science (B.Sc.)

FH Stralsund - BachelorDer Bachelor-Studiengang Regenerative Energien verbindet ingenieur- und naturwissenschaftliches Wissen mit der Ausbildung von wirtschaftlich orientiertem Handeln. Die Absolventen dieses Bachelorprogramms sind nicht nur mit den technischen Fragen dieses Wachstumsmarktes vertraut, sondern können diese Kenntnisse auch betriebswirtschaftlich zur Geltung bringen und technische Neuerungen im Segment auf ihre Wirtschaftlichkeit hin abklopfen. Diese begehrten Experten werden zum Beispiel von den großen Energieanbietern, aber auch von Ministerien, etwa der Bundesnetzagentur als ausgewiesene Fachleute gesucht.


Studienverlauf:
Der sieben Semester umfassende Studiengang vermittelt in einem ersten Schritt Grundlagenkenntnisse in den Bereichen: Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Maschinenbau und des computergestützten Arbeitens. Weiterhin sollen die Studierenden Kenntnisse auf den Gebieten der Thermo- und Fluidmechanik, der Chemie, der Werkstoff- und Verfahrenstechnik oder der Mess- und Regelungstechnik erwerben. Zusätzlich werden die Studierenden mit verfahrenstechnischen Prinzipien vertraut gemacht, so zum Beispiel bei photovoltaischen, geothermischen, bioenergetischen oder windenergetischen Systemen.

Ab dem vierten Semester können die Studierenden dann eine von zwei Vertiefungsrichtungen wählen:

  • Elektroenergiesysteme oder
  • Wärmeenergiesysteme

Das Studium wird mit Verfassen der Bachelorarbeit im siebten Semester abgeschlossen.



Studienschwerpunkte
Hier ein Auszug aus den im Studium behandelten Themenbereichen:

  • Thermodynamik & Fluidmechanik
  • Modellbildung und Simulation
  • Steuerungstechnik
  • Verfahrenstechnik
  • Werkstofftechnik
  • Antriebe und Aktoren
  • Regenerative Energiesysteme



Besonderheiten des Studiengangs

  • 12-wöchige Praxisphase
  • Breitgefächerte Modul-Themen
  • Wahl von Vertiefungsrichtungen
  • Starker Praxisbezug durch Institute of Renewable Energy Systems (IRES)
  • ThaiGer – Team, Studierende arbeiten gemeinsam an einen Brennstoffzellen-Rennwagen, der regelmäßig am Shell Eco-marathon teilnimmt.



Zugangsvoraussetzungen:
Voraussetzungen für den Antrag auf Immatrikulation:

  • die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • die Fachhochschulreife oder
  • einen Meisterabschluss bzw. eine gleichgestellte berufliche Fortbildungs- oder Fachschulprüfung oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in Verbindung mit einer anschließenden mindestens dreijährigen beruflichen Tätigkeit und eine bestandene Zugangsprüfung nachweist.

Es ist kein Vorpraktikum erforderlich!

Webseite zum Studiengang:
http://www.fh-stralsund.de/fachbereiche/elektrotechnik-informatik


  1. (notwendig)
  2. (notwendig)